Utenhusa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Utenhusa [1] ist ein abgegangener Ort auf der Gemarkung des heutigen Heilbronner Stadtteils Biberach im nördlichen Baden-Württemberg.

Geschichte des Ortes Utenhusa[Bearbeiten]

Utenhusa wurde bereits im Jahre 827 erwähnt und ging nach Heim aus einem ehemaligen römischen Hof hervor, der an einer alten römischen Heerstraße südwestlich von Biberach gelegen war.[2]

Utenhusa erhielt im Laufe seiner Geschichte große Schenkungen: Im Jahre 827 erhielt der Ort von Seiten des Richard und Udo eine umfangreiche Schenkung.

„[…] in loco Utenhusa 2 manos et in villa Biberaha jurnales 47 […]“

Deutung des Ortsnamens Utenhusa[Bearbeiten]

Der Ortsname wird laut Heim als „zu (bei) den Häusern des Udo“ gedeutet.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Werner Heim: Die Ortswüstungen des Kreises Heilbronn. In: Historischer Verein Heilbronn, 22. Veröffentlichung 1957. S. 40–74. Zu Utenhusa S. 69
  2. Württembergische Geschichtsquellen 2. Band, Stuttgart, 1895 (Württ. Gesch. Qu. Band 2 verfügt über Orte in Württemberg, die aus dem Codex Laureshamensis, aus den Traditiones Fuldenses und aus den Weißenburger Quellen stammen), Seite 126.

Koordinaten fehlen! Hilf mit.