VATSIM

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

VATSIM (Virtual Air Traffic SIMulation Network) ist eine Non-Profit-Organisation für die Durchführung von Online-Flugsimulation. VATSIM ist eine weltweite Organisation auf freiwilliger Basis, der über 200.000 Mitglieder[1] angehören. Ihr Ziel ist es, Flugsimulator-Enthusiasten aus aller Welt eine möglichst realistische Umgebung für Ihr Hobby zu bieten. Dazu stellt VATSIM ein weltweites Netz zahlreicher Server im Internet bereit, die untereinander vernetzt sind und gemeinsam einen weltweiten virtuellen Luftraum bilden. Alle Angebote, Leistungen und Software von VATSIM sind kostenfrei.

Screenshot (Radar) von VATSIM

Die Ursprünge von VATSIM liegen im Jahr 1997, als die Einführung des Programms SquawkBox, eines Add-ons zum Flight Simulator 95 es mehreren Computerspielern erlaubte, online zusammen zu spielen. Aus der ursprünglich SATCO genannten Organisation entstand im Juli 2001 VATSIM. VATSIM-Mitglieder können mit Hilfe der Programme SquawkBox, FSInn, VPilot oder XSquawkbox (für Piloten) und ASRC (Advanced Simulated Radar Client), VRC (Virtual Radar Client) oder Euroscope (für Fluglotsen) gemeinsam in diesem virtuellen Luftraum fliegen bzw. Lotsendienste anbieten. Die Teilnahme ist dabei kostenlos, vielmehr zeichnet sich die Community durch vielfältige Freewareprojekte und höheren Realitätsgrad aus. Die Kommunikation erfolgt entweder über eine Text-Chatbox oder über ein in die VATSIM-Software integriertes Sprach-Kommunikationsprogramm. Für diese Sprach-Kommunikation benötigt man ein am PC angeschlossenes Mikrofon und Lautsprecher. Für Piloten und Fluglotsen stehen landesspezifische Trainingsunterlagen zur Verfügung; Fluglotsen werden zudem von speziellen Instruktoren, die oftmals diese Tätigkeit als realen Beruf ausüben, ausgebildet.

VATSIM ist in Regionen und Divisionen unterteilt, die der Realität weitestgehend nachempfunden sind. Die Region Europa besteht aus 3 Divisionen - eine davon umfasst Großbritannien, eine weitere Russland und andere ehemalige Staaten des Ostblocks und die flächenmäßig größte Division (VATEUD) umfasst den gesamten Rest von Europa, vom Mittelmeer bis zur Nordspitze von Skandinavien und vom Atlantik bis zum Balkan. Diese Divisionen sind wiederum unterteilt in "Virtual Area Control Center" (vACC); auch genannt Bezirkskontrollstelle. Vgl. hierzu Area Control Center.

Im deutschsprachigen Raum existierte zu Anfang die vACC-SAG (wobei SAG für Switzerland, Austria & Germany stand). Ende 2008 spaltete sich zunächst die neu entstehende vACC Austria ab (es blieb die SAG Switzerland and Germany), zum 1. März 2009 stellte sich auch die vACC Switzerland auf eigene Beine. Die neue Satzung der verbleibenden vACC Germany, die den Markennamen VATSIM Germany seit dem virtuellen Eröffnungsevent am 3. Oktober 2009 trägt, trat am 1. Oktober 2009 in Kraft [2].

Der Luftraum einer vACC ist unterteilt in Flight Information Regions (FIRs) und diese wiederum in Regionalgruppen (RGs). Innerhalb der vACC Germany existieren die EDWW FIR (mit den RGs Berlin & Bremen), EDGG FIR (Langen, mit den RGs Düsseldorf EDLL und Frankfurt EDFF), sowie die EDMM FIR (München). Die ehemaligen Teile der vACC SAG, die LSAS FIR (Schweiz) und die LOVV FIR (Österreich) werden komplett von den entsprechenden vACCs abgedeckt.

Regelmäßige Treffen der Mitglieder, sowohl innerhalb der FIRs als auch vACC übergreifend, sind keine Seltenheit - was die Mitglieder untereinander zu guten Freunden werden lässt.

Insgesamt wurden mehr als 11 Millionen Stunden Flugzeit absolviert und beinahe 2 Millionen Stunden waren Lotsen online.

Siehe auch[Bearbeiten]

  • IVAO, International Virtual Aviation Organisation

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mitgliederzahl auf VATSIM.net
  2. Ade vACC-SAG || Willkommen VATSIM Germany

Weblinks[Bearbeiten]

Dieser Artikel existiert auch als Audiodatei.
Gesprochene Wikipedia Dieser Artikel ist als Audiodatei verfügbar:
Speichern | Informationen | 04:11 min (5,77 MB) Text der gesprochenen Version
Mehr Informationen zur gesprochenen Wikipedia