Valley Girl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Valley Girl
Originaltitel Valley Girl
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1983
Länge 90 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Martha Coolidge
Drehbuch Wayne Crawford,
Andrew Lane
Produktion Wayne Crawford,
Andrew Lane
Musik Marc Levinthal,
Scott Wilk
Kamera Frederick Elmes
Schnitt Éva Gárdos
Besetzung

Valley Girl ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Martha Coolidge aus dem Jahr 1983.

Handlung[Bearbeiten]

Julie Richman wohnt in einem als bevorzugte Wohngegend geltenden Tal (valley). Sie ist gutaussehend und beliebt in der Schule. Richman macht Schluss mit ihrem Freund Tommy, etwas später lernt sie den Punk Randy (Nicolas Cage) kennen. Sie verbringt mit ihm ihre Freizeit, was ihren Freunden missfällt, weil Randy nicht im Tal wohnt. Sie drohen Richman, dass sie die Freundschaft mit ihr beenden würden, wenn sie weiterhin Randy trifft. Sie sagt zuerst, sie liebe Randy, aber dann versöhnt sie sich mit Tommy.

Randys Stimmung ist schlecht. Er trifft sich mit seiner früheren Freundin und wird in eine Prügelei gegen eine Gang verwickelt, von der ihn Fred Bailey rettet. Randy nimmt Gelegenheitsjobs im Tal an, die ihm ermöglichen, Richman zu sehen. Bailey entwickelt einen Plan, der Richman und Randy wiedervereinen soll. Er bringt Randy zu einer Veranstaltung, die Tommy und Julie besuchen. Sie sollen als Ballkönig und Ballkönigin gekrönt werden. Dort stellt sich heraus, dass Baileys angeblicher Plan kein weiteres Vorgehen vorsieht.

Zum Ende kommt es zu einer Prügelei zwischen Tommy und Randy. Julie und Randy fahren gemeinsam in Tommys Leihwagen weg.

Kritiken[Bearbeiten]

Roger Ebert schrieb in der Chicago Sun-Times vom 29. April 1983, der Film sei ein „kleiner Schatz“: Eine „witzige, sexy, ansprechende“ Geschichte über ein Mädchen, das zwischen zwei Jungen wählen müsse. Die Komödie unterscheide sich positiv von zahlreichen anderen Teenagerfilmen dieser Zeit. [1]

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Film wurde in Los Angeles und in Torrance (Kalifornien) gedreht.[2] Der Musiker Frank Zappa verklagte später erfolglos die Produktionsfirma wegen der Verwendung des Titels Valley Girl. Ein großer regionaler Hit von ihm mit seiner Tochter Moon machte sich 1982 über die groteske sinnentleerte Sprechweise der Valley Girls lustig. Die Produktionskosten des Films betrugen schätzungsweise 350 Tsd. US-Dollar. [3]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Kritik von Roger Ebert, abgerufen am 26. Juni 2007
  2. Filming locations für Valley Girl, abgerufen am 26. Juni 2007
  3. Box office / business für Valley Girl, abgerufen am 26. Juni 2007

Weblinks[Bearbeiten]