Vena subclavia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Bisher sind keinerlei Quellen angegeben. --DF5GO 22:46, 11. Aug. 2012 (CEST)
Venen und andere Strukturen am unteren Hals, links und rechts unten die Endstrecke der Venae subclaviae

Die Vena subclavia (Schlüsselbeinvene) sammelt das Blut von Arm und Schulter und verläuft als Fortsetzung der Vena axillaris zwischen der ersten Rippe und dem Schlüsselbein (Clavicula), wo sie sich im Venenwinkel mit der Vena jugularis interna und der Vena jugularis externa zur Vena brachiocephalica vereint.

Die Vena subclavia ist im Bereich der ersten Rippe mit den umgebenden Strukturen bindegewebig verbunden und wird auf diese Weise offen gehalten, was die Punktion zur Anlage eines zentralvenösen Katheters begünstigt.