Vereinigung Schweizerischer Bibliothekare

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Vereinigung Schweizerischer Bibliothekare (VSB) wurde 1897 gegründet. Sie war zugleich der Verband der schweizerischen Bibliotheken aller Grössen und Typen und der Berufsverband des Bibliothekspersonals. Seit 1992 trug sie den Namen Verband der Bibliotheken und der Bibliothekarinnen/Bibliothekare der Schweiz (BBS).

Mit seiner über hundertjährigen Existenz war der BBS gemäss dem Bibliothekswissenschaftler Robert Barth die älteste Bibliotheksvereinigung auf dem europäischen Kontinent mit ununterbrochener Geschichte. Am 1. Januar 2008 fusionierten der BBS und die Schweizerische Vereinigung für Dokumentation (SVD) zu Bibliothek Information Schweiz (BIS).