Verschleierung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die Verschleierung in der Informatik. Zur Verschleierung als Bedecken einer Person durch ein Tuch oder Ähnliches, siehe Schleier. Zur Verschleierung von Information in der Kommunikation, siehe Steganografie

Unter Verschleierung versteht man in der Informatik das Unkenntlichmachen einer Information, so dass der eigentliche Inhalt nicht auf den ersten Blick erkennbar ist.

Ein Obfuscator ist ein Hilfsmittel zur Verschleierung von bestimmten in Computerprogrammen enthaltenen Informationen. Ein Obfuscator soll die Rückumwandlung eines Programmes, das als fertiges Endprodukt vorliegt, in eine für einen Menschen lesbare Form erschweren.

Auch die ROT13-Verschlüsselung ist wegen ihrer Einfachheit eher eine Verschleierung, als eine echte Verschlüsselung.

Siehe auch[Bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten]