Vertical Horizon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vertical Horizon
Vertical Horizon in 2010.jpg
Allgemeine Informationen
Genre(s) Rock
Gründung 1992
Website verticalhorizon.com
Aktuelle Besetzung
Matt Scannell
Sean Hurley
Ehemalige Mitglieder
Ed Toth (1996–2005)
Bass
Ryan Fisher (1995–1997)
Bass
Seth Horan (1997)
Schlagzeug
Blair Sinta (2005)
Schlagzeug
Craig McIntyre (2006)
Gesang, Gitarre
Keith Kane (–2010)

Vertical Horizon ist eine aus Washington, D. C. stammende Rock-Pop-Band.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Vertical Horizon wurde Anfang der 1990er Jahre von Matthew Scannell und Keith Kane gegründet, die zu dieser Zeit an der Georgetown University studierten. Nach ihrem Abschluss 1991 zogen die beiden nach Boston und veröffentlichten 1992 in Eigenregie ihr erstes Album There and Back Again, für das sie auch alle Instrumente selbst eingespielt hatten.

Die nächsten Jahre waren sie meist auf Tour mit ähnlich gelagerten Bands wie Jackopierce, The Allman Brothers Band und Better Than Ezra. Erst 1995 begaben sie sich wieder in ein Aufnahmestudio. Für das Album Running on Ice übernahmen sie den Gesang und die Akustikgitarren, holten sich für die restlichen Instrumente aber Gastmusiker wie Doug Derryberry, Jackopierce und Carter Beauford als Unterstützung.

Gemeinsam mit dem Schlagzeuger Ed Toth und dem Bassisten Ryan Fisher verbrachten Keith und Matt auch das Jahr 1996 auf Tour. Ergebnis davon war das Live-Album Live Stages, das Ende des Jahres erschien. Außerdem versuchte die Band nun ein Major-Label als Partner zu finden. Mit Erfolg, sie erhielten einen Plattenvertrag bei Sony BMG/RCA. Mitte 1997 wurde Fisher, der nie geplant hatte, ein dauerhaftes Bandmitglied zu werden, nach seinem Abgang kurzfristig durch Seth Horan ersetzt, bevor 1998 ein Casting abgehalten wurde. Bereits der erste Bassist, der sich vorstellte, – Sean Hurley – fand großen Anklang und nach zahlreichen weiteren Auditions entschied man sich schließlich für ihn als festes Mitglied.

1999 veröffentlichten sie bei RCA das Album Everything You Want. Die erste Single daraus – We Are – hatte nur mäßigen Erfolg, aber die zweite Single Everything You Want kletterte bis auf Platz 1 der US-amerikanischen Single-Charts und wurde so eines der im Radio meistgespielten Lieder des Jahres 2000. Die dritte Single You’re a God war ebenfalls erfolgreich und wurde auch für den Soundtrack von Bruce Allmächtig verwendet. Mit Best I Ever Had (Grey Sky Morning) wurde noch eine vierte Single veröffentlicht, war aber nicht mehr so erfolgreich, wie seine beiden Vorgänger. 2005 erschien von diesem Lied allerdings eine Coverversion des Country-Musikers Gary Allan, der damit in den Country-Charts einen Top10-Erfolg landen konnte.[1]

Nach weiteren Touren begannen 2001 die Aufnahmen für das nächste Album Go, dessen ursprünglicher Erscheinungstermin September 2002 sein sollte. Probleme mit dem Label verzögerten die Veröffentlichung aber um ein ganzes Jahr. Im September 2003 wurde es schließlich ohne größere Ankündigung von Seiten des Labels auf den Markt gebracht und war nur wenig erfolgreich, weshalb sich Vertical Horizon Mitte 2004 schließlich von RCA trennten. Anfang 2005 unterschrieben sie bei Hybrid Recordings, die Go 2005 noch einmal neu und mit wesentlich mehr Erfolg veröffentlichten.

Im Juli 2005 verließ Schlagzeuger Ed Toth die Band um bei den Doobie Brothers zu spielen. Als Ersatz sprangen Craig McIntyre und Blair Sinta ein, wobei noch keine dauerhafte Lösung gefunden wurde. Im Juni 2006 kündigte Matt Scannell auf der Bandhomepage an, dass die Arbeiten zu einem neuen Album begonnen hätten und dass Schlagzeuger Neil Peart von Rush als Gastmusiker nicht nur einige Lieder einspielt, sondern auch Material für einen Song beisteuert.

Am 22. September 2009 erschien das neue Album Burning The Days. Die erste Single-Auskopplung war The Middle Ground.

Diskografie[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Everything You Want
  US 40 22.01.2000 (71 Wo.) [2]
Go
  US 61 11.10.2003 (3 Wo.) [3]
Burning the Days
  US 158 10.10.2009 (1 Wo.) [4]
Echoes from the Underground
  US 164 26.10.2013 (… Wo.)
Singles
Everything You Want
  US 1 01.01.2000 (41 Wo.) [5]
You’re a God
  US 23 26.08.2000 (20 Wo.) [6]
Best I Ever Had (Grey Sky Morning)
  US 58 03.03.2001 (16 Wo.) [7]

Alben[Bearbeiten]

  • There and Back Again (1992)
  • Running on Ice (1995)
  • Live Stages (1997)
  • Everything You Want (1999)
  • Go (2003)
  • Burning the Days (2009)
  • Echoes from the Underground (2013)

Singles[Bearbeiten]

  • We Are (1999)
  • Everything You Want (US Platz 1) (1999)
  • You’re a God (2000)
  • Best I Ever Had (Grey Sky Morning) (2001)
  • I’m Still Here (2003)
  • Forever (2005)
  • When You Cry (2006)
  • Save Me from Myself (2009)
  • The Lucky One (2010)
  • Broken Over You (2013)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Chart Listing For The Week Of Dez 24 2005 (Version vom 29. September 2007 im Internet Archive) billboard.com Hot Country Songs
  2. Chart Listing For The Week Of Mai 26 2001 (Version vom 29. September 2007 im Internet Archive) billboard.com
  3. Chart Listing For The Week Of Okt 25 2003 (Version vom 26. September 2007 im Internet Archive) billboard.com
  4. US-Charthistorie
  5. Chart Listing For The Week Of Okt 28 2000 (Version vom 29. September 2007 im Internet Archive) billboard.com
  6. Chart Listing For The Week Of Jan 06 2001 (Version vom 29. September 2007 im Internet Archive) billboard.com
  7. Chart Listing For The Week Of Jun 16 2001 (Version vom 29. September 2007 im Internet Archive) billboard.com