Vivo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert das Unternehmen, für weitere Bedeutungen siehe Vivo (Begriffsklärung).
Vivo Participacoes S.A.
Logo VIVO.svg
Rechtsform Sociedade Anônima
Aktiengesellschaft (Brasilien)
ISIN
A0JKQK (
WKN) BRVIVOACNOR1
A0JKQK (WKN)
Gründung 2003
Sitz São Paulo
BrasilienBrasilien Brasilien
Leitung Roberto Lima (Vorsitzender)
Mitarbeiter 5.600
Umsatz 8,6 Mrd. USD (2008)
Branche Telekommunikation
Website www.vivo.com.br

Vivo ist ein Unternehmen aus Brasilien. Das Telekommunikationsunternehmen ist im Finanzindex IBOVESPA gelistet.

Vivo Hauptquartier in Porto Alegre

Vivo ist der größte Mobilfunkanbieter in Brasilien und im übrigen Lateinamerika mit über 50 Millionen Mobilfunknutzern[1]. Vivo entstand aus der Fusion verschiedener brasilianischer Telekommunikationsunternehmen. Bis Mitte 2010 war mit 60 % ein 50/50 Joint-Venture der portugiesischen Portugal Telecom und des spanischen Unternehmens Telefónica Mehrheitsaktionär.[2]

Mitte 2010 plante Telefónica eine Komplettübernahme von Vivo. Dazu sollte die Muttergesellschaft Brasilcel erworben werden, was zu einem öffentlichen Schlagabtausch zwischen den Gründern des Joint Venture geführt hat.[3]

Der größte Teil des Telefonnetzes basiert auf dem amerikanischen Mobilfunkstandard IS-95 (cdmaOne), obgleich es Bereiche des Netzes gibt, die weiterhin in dem älteren analogen Mobilfunknetz Advanced Mobile Phone Service (AMPS) betrieben werden. Seit 2006 wird die Netztechnik jedoch auf das sich international durchgesetzte GSM-Netz umgerüstet.

Folgende Unternehmen sind in der Fusion zum Unternehmen Vivo aufgegangen:

  • zu Portugal Telecom gehörend:
    • Telesp Celular (São Paulo)
    • Global Telecom (Paraná, Santa Catarina)
  • zu Telefónica gehörend:
    • Telefónica Celular (Rio de Janeiro, Espírito Santo, Rio Grande do Sul)
    • Telebahia Celular (Bahia)
    • Telergipe Celular (Sergipe)
  • Erwerb durch Joint Venture
    • NBT (Amazonas, Roraima, Pará, Amapá, Maranhão)
    • TCO Celular (Goiás, the Brazilian Federal District, Acre, Tocantins, Mato Grosso, Mato Grosso do Sul)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 50 Milhões de brasileiros conectados (Portuguese) Abgerufen am 21. Dezember 2009.
  2. Heise Online: Telefónica und Portugal Telecom einig über Vivo-Übernahme vom 28. Juli 2010
  3. Übernahme von Vivo: Telefonica und PT streiten sich weiter, Netzwelt.de, 20. Juli 2010

Weblinks[Bearbeiten]