Volusianus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den römischen Kaiser. Für weitere Personen siehe Volusianus (Begriffsklärung).
Aureus des Volusianus

Gaius Vibius Afinius Gallus Veldumnianus Volusianus († 253 bei Interamna) wurde nach dem Tod des Hostilian im November 251 von seinem Vater Trebonianus Gallus, der von der Donauarmee zum Kaiser ausgerufen wurde, zum Mitkaiser erhoben. Ihre Herrschaft wurde von Aemilianus beendet, der Trebonianus Gallus und Volusianus 253 bei Interamna besiegte. Beide fanden dort den Tod.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Volusianus – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien


Vorgänger Amt Nachfolger
Hostilian Römischer Kaiser
251–253
Aemilianus