Wainfan FMX-4

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wainfan FMX-4

Die Wainfan FMX-4 ist ein US-amerikanisches Amateurbauflugzeug [1]. Von Amateuren selbst gebaute Flugzeuge (sog. homebuilts) fliegen in den USA mit einem „Experimental Category Airworthiness Certificate“ und werden durch die Aufschrift Experimental gekennzeichnet. Sie dürfen aber nicht mit Versuchsflugzeugen verwechselt werden, die zu Forschungszwecken gebaut werden.

Das Flugzeug ist als einsitziger Tragrumpf (lifting body[2]) ausgelegt und besitzt ein Kolbentriebwerk und ein festes Bugradfahrwerk. Der Erstflug erfolgte 1993. Innerhalb der Erprobungsphase wurden 130 Flugstunden gesammelt. Das Flugzeug ist nach Aussagen der Entwickler leicht zu beherrschen, da es auch im überzogenen Zustand (unter 61 km/h) steuerbar bleiben soll.

Derzeit (Oktober 2006) befindet sich eine 2-sitzige Variante, FMX-5 genannt, in der Entwicklung.

Daten[Bearbeiten]

  • Länge: 5,79 m
  • Spannweite: 4,57 m
  • Leergewicht: 168 kg (mit Rettungssystem)
  • Startgewicht: 336 kg
  • Motor: Rotax 503DC (34 kW)
  • Höchstgeschwindigkeit: 178 km/h (96 Kn)
  • Reisegeschwindigkeit: 148 km/h (80 Kn)
  • Steigrate: 3,81 m/s

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. lt. Homepage
  2. Nach Aussage auf der Homepage der Konstrukteure

Weblinks[Bearbeiten]