Wassil-Lewski-Nationalstadion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wassil-Lewski-Nationalstadion
Wassil-Lewski-Nationalstadion
Wassil-Lewski-Nationalstadion
Daten
Ort BulgarienBulgarien Sofia, Bulgarien
Koordinaten 42° 41′ 15,6″ N, 23° 20′ 6,9″ O42.68766666666723.33525Koordinaten: 42° 41′ 15,6″ N, 23° 20′ 6,9″ O
Eigentümer Ministerium für Jugend und Sport
Betreiber Ministerium für Jugend und Sport
Eröffnung 1953
Renovierungen 1966, 2002
Architekt Kano Dundakow
Kapazität 46.340 Plätze
Spielfläche 105 x 68 m
Verein(e)
Veranstaltungen

Das Wassil-Lewski-Nationalstadion (bulgarisch: Национален стадион „Васил Левски“ / Nazionalen stadion Wassil Lewski) ist ein Fußball- und Leichtathletikstadion in Bulgariens Hauptstadt Sofia und ist mit einer Kapazität von 43.632 Sitzplätzen das größte Stadion des Landes. Die Wettkampfstätte war für die Eröffnungs- und Abschlusszeremonie der Olympischen Winterspiele 2014 vorgesehen, für die Bulgarien im Jahr 2006 jedoch mit seiner Bewerbung scheiterte.

Das nach dem bulgarischen Nationalhelden Wassil Lewski benannte Stadion wurde 1953 eröffnet und in den Jahren 1966 sowie 2002 renoviert. 1957 war das Stadion Austragungsort der Basketball-Europameisterschaft.[1] Neben Leichtathletikveranstaltungen finden im Wassil-Lewski-Nationalstadion vor allem Fußball-Europapokalspiele der UEFA Champions League sowie der UEFA Europa League statt. Es ist ferner Austragungsort für die Spiele der bulgarischen Fußballnationalmannschaft und die Endspiele des nationalen Fußballpokalwettbewerbs.

Das Stadion bietet die Möglichkeit für Judo, Turnen, Basketball, Boxen und Aerobic. Es besitzt zudem Fecht-, Tischtennis- und Fitnesshallen, zwei Konferenzhallen und drei Gaststätten.

Der Vorgänger des Wassil-Lewski-Nationalstadions war das 1924 erbaute Yunak-Stadion, von dem noch Reste südwestlich neben dem heutigen Stadion vorhanden sind.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. fibaeurope.com: Eurobasket History - The 50’s (englisch)