Westliche Wei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Westliche Wei-Dynastie folgte der Auflösung der Nördlichen Wei, und herrschte über das nördliche China von 535 bis 556.

Nachdem der Nördliche Wei-Kaiser Yuan Xiu von dem Xianbei-General Yuwen Tai getötet worden war, wurde Yuan Baoju als Kaiser der Westlichen Wei eingesetzt, während Yuwen Tai als eigentlicher Herrscher fungierte. Obwohl die Westliche Wei kleiner an Territorium und Bevölkerung war als die Östliche Wei, war sie in der Lage, den Angriffen des östlichen Reiches standzuhalten, auch war die Westliche Wei dank ihrer besseren wirtschaftlichen Voraussetzungen dazu in der Lage, den ganzen westlichen Teil des Liang-Reiches im Süden zu erobern und besetzte das Gebiet des heutigen Sichuan. Im Jahr 557 entthronte Yuwen Tais Neffe Yuwen Hu den Kaiser Gong und setzte Yuwen Tais Sohn Yuwen Jue auf den Thron, beendete die Westliche Wei und gründete die Nördliche Zhou.

Herrscher der Westlichen Wei (535–556)[Bearbeiten]

Postumer Name (Shi Hao 諡號) Personenname Dauer der Regentschaft Äranamen (Nian Hao 年號) und jeweilige Zeitspanne
Nördliche Dynastie
chinesische Konvention: Westliche Wei + postumer Name
Wen Di (文帝 wén dì) Yuan Baoju (元寶炬 yuán bǎo jù) 535551 Datong (大統 dà tǒng) 535–551
Fei Di (廢帝 fèi dì) Yuan Qin (元欽 yuán qīn) 552554 existiert nicht
Gong Di (恭帝 gōng dì) Tuoba Kuo (拓拔廓 tuò bá kuò) 554–556 existiert nicht
Vorige Epoche
Östliche Wei
Zeittafel der chinesischen Geschichte Nachfolgende Epoche
Nördliche Qi