Wettbewerbsrecht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Wettbewerbsrecht wird ein Rechtsgebiet bezeichnet, das staatliche Eingriffe zur Förderung des marktwirtschaftlichen Wettbewerbs zum Inhalt hat.

Einzelne Rechtsordnungen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Damien Geradin: Competition law. In: Jan M. Smits (Hrsg.): Elgar Encyclopedia of Comparative Law. Edward Elgar, Cheltenham/Northampton, M.A. 2006, ISBN 978-1845420130, S. 172–179.
  •  David J. Gerber: Comparative Antitrust Law. In: Mathias Reimann und Reinhard Zimmermann (Hrsg.): Oxford Handbook of Comparative Law. Oxford University Press, Oxford 2008, ISBN 978-0199535453, S. 1193–1224.