Wilhelm II. (Gascogne)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Wilhelm II. von Gascogne (Gogelmus, Guillén) († wohl 996) war der zweite Sohn des Grafen Sancho Garcez aus der Familie der Herzöge der Gascogne. Er selbst wurde um 970 Graf, vielleicht auch Herzog der Gascogne.

Wilhelm Sanchez heiratete nach dem 14. Dezember 972 Urraca Infantin von Navarra, † 12. Juli 1041, Tochter des Königs García I. (III.) Sánchez und Witwe des Grafen Fernán González von Kastilien († 970).

Kinder von Wilhelm und Urraca waren: