Wimpelpiranha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wimpelpiranha
Jungfisch

Jungfisch

Systematik
Unterkohorte: Ostariophysi
Otophysa
Ordnung: Salmlerartige (Characiformes)
Familie: Sägesalmler (Serrasalmidae)
Gattung: Catoprion
Art: Wimpelpiranha
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Catoprion
Müller & Troschel, 1844
Wissenschaftlicher Name der Art
Catoprion mento
(Cuvier, 1819)

Der Wimpelpiranha (Catoprion mento; Gr.: „kato“ = unten, „prion“ = Säge; „mento“ = Kinn) ist eine Süßwasserfischart aus der Familie der Sägesalmler (Serrasalmidae).

Verbreitung[Bearbeiten]

Er lebt in den Stromgebieten des Amazonas, des Orinoko, des Essequibo und im oberen Stromgebiet des Río Paraguay.

Merkmale[Bearbeiten]

Wimpelpiranhas werden 15 cm lang. Ihr Körper ist scheibenförmig und seitlich stark abgeflacht. Die Bauchkante ist mit 36 bis 37 Sägeschuppen besetzt. Die Fettflosse ist relativ lang. Das Maul ist aufwärts gerichtet, Zwischenkieferbein (Prämaxillare) und der kräftige, wulstig vorspringende Unterkiefer sind jeweils mit einer sehr unregelmäßigen Zahnreihe besetzt. Die Zähne haben eine breite Basis und eine deutlich ausgeprägte mittlere Spitze. Wimpelpiranhas sind silbrig, teilweise grünsilbrig glänzend. Ihre Oberseite ist dunkler. Auf dem Kiemendeckel findet sich ein oranger Fleck, an der Basis der Schwanzflosse ein schwarzer Fleck. Der vordere Teil der Schwanzflosse ist gelblich, der obere und der untere Rand, manchmal auch der Hinterrand, sind schwärzlich. Die ersten Flossenstrahlen der Rücken- und der Afterflosse sind stark verlängert. Der erste Flossenstrahl der Rückenflosse ist weiß, die drei folgenden schwarz. Die Afterflosse ist rötlich, ihr erster Flossenstrahl ebenfalls weiß. Das Auge ist schwarz und mit einem silbrigen Ring umgeben. Die Seitenlinie ist farblich abgesetzt. Geschlechtsunterschiede sind nicht bekannt.

Jungfische leben in Schwärmen, Alttiere sind Einzelgänger.

Ernährung[Bearbeiten]

Wimpelpiranhas ernähren sich teilweise von den Schuppen größerer Fische. Ladiges berichtete, dass der Angriff von unten nach oben erfolgt.

Systematik[Bearbeiten]

Der Wimpelpiranha wurde in der Vergangenheit in eine eigene Unterfamilie (Catoprioninae) den Echten Salmlern (Chatacidae) zugeordnet. Heute gehört er zur Familie der Sägesalmler (Serrasalmidae) und bildet mit anderen carnivor lebenden Sägesalmlergattungen die Klade der Piranhas.

Literatur[Bearbeiten]

  • Günther Sterba: Süsswasserfische der Welt, Urania-Verlag, 1990, ISBN 3-332-00109-4
  • Claus Schaefer, Torsten Schröer: Das große Lexikon der Aquaristik, Ulmer Verlag, Stuttgart 2004, ISBN 3-8001-7497-9
  • B. Freemann, L. G. Nico, N. Osentoski, H. J. Jelks, T. M. Collins: Molecular systematics of Serrasalmidae: Deciphering the identities of piranha species and unraveling their evolutionary histories, Zootaxa ISSN 1175-5334 (online edition) PDF

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Catoprion mento – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien