Woodbine (Toronto Subway)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eingang zur Station Woodbine

Woodbine ist eine unterirdische U-Bahn-Station in Toronto. Sie liegt an der Bloor-Danforth Line der Toronto Subway, an der Kreuzung von Danforth Avenue und Woodbine Avenue. Die Station, die über Seitenbahnsteige verfügt, wird täglich von durchschnittlich 13.820 Fahrgästen genutzt (2012/13).[1] Es bestehen Umsteigemöglichkeiten zu zwei Buslinien.

Die Eröffnung der Station erfolgte am 26. Februar 1966, zusammen mit dem Abschnitt Keele – Woodbine. Etwas mehr als zwei Jahre lang war Woodbine die östliche Endstation. Die Straßenbahn entlang der Danforth Avenue wurde zum größten Teil stillgelegt, doch verblieb zunächst eine kurze Stichstrecke bis in die Nähe der Station. Es entstand ein neues Wendedreieck auf dem angrenzenden Strathmore Boulevard.[2]

Um den Zugang zu erleichtern, ließ die Toronto Transit Commission einen kurzen Verbindungstunnel von der Straßenbahnhaltestelle zur Verteilerebene errichten. Trotz des großen Aufwands hatte dieser Zugang nicht lange Bestand. Mit der Eröffnung der Subway-Verlängerung nach Warden am 11. Mai 1968 endete der Straßenbahnbetrieb auf der Danforth Avenue endgültig; der kurze Tunnel dient seither als Lagerraum und als Aufenthaltsraum für das Personal.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Woodbine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Subway ridership, 2012–2013. Toronto Transit Commission, abgerufen am 19. Juni 2014 (PDF, 105 kB, englisch).
  2. A History of Subways on Bloor and Queen Streets. Transit Toronto, 29. November 2009, abgerufen am 31. Juli 2010 (englisch).
  3. The Abandoned Streetcar Shuttle Connection Passages. Transit Toronto, 11. April 2010, abgerufen am 5. August 2010 (englisch).
Vorherige Station Toronto Subway
(Liste der Stationen)
Nächste Station
Coxwell
← Kipling
   Bloor-Danforth Line    Main Street
Kennedy →

43.68649-79.31282Koordinaten: 43° 41′ 11″ N, 79° 18′ 46″ W