Wrapper-Klasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Wrapper-Klasse ist eine gemäß dem Entwurfsmuster eines Adapters erzeugte Klasse, die meist die in gewissen objektorientierten Sprachen verwendeten primitiven Typen umhüllt. Auf diese Weise werden auch für diese Typen grundsätzlich alle objektorientierten Eigenschaften wie Überladung, Ableitung etc. ermöglicht.

Beispiele für Wrapper-Klassen sind die sogenannten primitiven Wrapper-Klassen, wo dann die gemäß diesen Typ angelegte Variable alle Eigenschaften von den Elternklassen erbt. Als Beispiel hier die Grundwrapperklassen für Java:

Primitiver Datentyp Wrapper-Klasse Konstruktor-Argumente
boolean Boolean boolean oder String
byte Byte byte oder String
char Character char
double Double double oder String
float Float float, double oder String
int Integer int oder String
long Long long oder String
short Short short oder String

Die Byte, Short, Integer, Long, Float, und Double-Wrapperklassen sind alle von der Number-Klasse abgeleitet. Für den Nichtstyp void existiert die Wrapper-Klasse Void.

Siehe auch[Bearbeiten]