Yang Xuanzhi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yang Xuanzhi (楊衒之 / 杨炫之) war ein chinesischer Prosaautor und Übersetzer von Texten des Mahayana-Buddhismus ins Chinesische. Er lebte im 6. Jahrhundert in der Zeit der Nördlichen Wei-Dynastie. Er ist Verfasser des berühmten Werks Luoyang qielan ji (洛陽伽藍記 / 洛阳伽蓝记 ‚Bericht über die buddhistischen Klöster in Luoyang‘).

Literatur[Bearbeiten]

  • Yang Xuanzhi (Autor), Yi-t’ung Wang (Übersetzer): A Record of Buddhist Monasteries in Lo-Yang. Princeton University Press, Princeton, New Jersey 1983
  • William John Francis Jenner: Memories of Lo-yang: Yang Hsuan-chih and the Lost Capital (493-534). Clarendon Press, Oxford University Press, New York 1981.
  • Fan Xiangyong (范祥雍): Luoyang qielan ji jiaozhu (洛阳伽蓝记校注). Zhonghua shuju, Peking 1978
  • Zhou Zumo (周祖谟): Luoyang qielan ji jiaoshi (洛阳伽蓝记校释). Zhonghua shuju, Peking 1963

Weblinks[Bearbeiten]