Yap Kim Hock

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yap Kim Hock (* 2. Juli 1970 in Muar) ist ein ehemaliger malaysischer Badmintonspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Yap Kim Hock gewann mit Cheah Soon Kit bei Olympia 1996 Silber. Im Finale verloren sie gegen Rexy Mainaky und Ricky Subagja aus Indonesien mit 15-5, 13-15 und 12-15. Cheah Soon Kit gewann des Weiteren unter anderem die Malaysian Open, Hong Kong Open, Japan Open und die Asienmeisterschaften sowie Bronze und Silber bei Weltmeisterschaften.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Jahr Veranstaltung Disziplin Platz Name
1995 Asienmeisterschaft Herrendoppel 1 Cheah Soon Kit / Yap Kim Hock
1995 Weltmeisterschaft Herrendoppel 3 Cheah Soon Kit / Yap Kim Hock
1995 Swiss Open Herrendoppel 3 Cheah Soon Kit / Yap Kim Hock
1995 Thailand Open Herrendoppel 2 Cheah Soon Kit / Yap Kim Hock
1996 Malaysian Open Herrendoppel 1 Cheah Soon Kit / Yap Kim Hock
1996 All England Herrendoppel 2 Cheah Soon Kit / Yap Kim Hock
1997 Japan Open Herrendoppel 3 Cheah Soon Kit / Yap Kim Hock
1997 All England Herrendoppel 3 Cheah Soon Kit / Yap Kim Hock
1997 Weltmeisterschaft Herrendoppel 2 Cheah Soon Kit / Yap Kim Hock
1998 Japan Open Herrendoppel 1 Cheah Soon Kit / Yap Kin Hock
1999 Hong Kong Open Herrendoppel 1 Cheah Soon Kit / Yap Kim Hock
1999 Asienmeisterschaft Herrendoppel 3 Cheah Soon Kit / Yap Kim Hock
2000 Chinese Taipei Open Herrendoppel 2 Cheah Soon Kit / Yap Kim Hock

Weblinks[Bearbeiten]

  • Yap Kim Hock in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)