Yelpa-Kagyü

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tibetische Bezeichnung
Tibetische Schrift:
ཡེལ་པ་བཀའ་བརྒྱུད་
Wylie-Transliteration:
yel pa bka' brgyud
Chinesische Bezeichnung
Vereinfacht:
叶巴噶举
Pinyin:
Yeba Gaju

Die Yelpa-Kagyü (tib.: yel pa bka' brgyud) -Schule ist eine der sogenannten „acht kleineren Schulen“ der Kagyü-Tradition des tibetischen Buddhismus (Vajrayana). Sie wurde von Yeshe Tsegpa (ye shes brtsegs pa; 1134–1194)[1], einem Schüler Phagmodrupas, gegründet. Er gründete das Kloster Yelphug[2] und das Kloster Tana[3].

Später ging die Schule in anderen Zweigschulen der Kagyü-Tradition auf.[4] Lediglich das Stammkloster Tana Gompa wird weiterhin als Yelpa-Kagyü-Kloster bezeichnet, wenngleich neben den Yelpa-Lehren auch jene der Karma-Kagyü-Tradition vermittelt werden.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise und Fußnoten[Bearbeiten]

  1. rigpawiki.org: Yelpa Kagyü (gefunden am 10. Februar 2010) - chin. Yexie Ziba 耶协孜巴; andere tib. Namensformen: Drubthob Yeshe Tsegpa (drub thob ye shes brtsegs pa), Yelpa Yeshe Tseg (yel pa ye shes brtsegs) u.a.
  2. Bzw. Shar Yelphuk (shar yel phug; chin. Yepu si 叶浦寺).
  3. Bzw. Chang Tarna (tib.: byang rta rna dgon; chin. Dana si 达那寺).
  4. xz.people.com.cn: Gajupai gaiyao (Kurze Darstellung der Kagyü-Schule) (gefunden am 10. Februar 2010)
  5. About Tana Monastery: The History; vgl. auch "Tana Sengge Nam Dzong - the Monastery of Ling", in: Andreas Gruschke, The Cultural Monuments of Tibet’s Outer Provinces: Kham vol. 2 - The Qinghai Part of Kham (Yushu Autonomous Prefecture), Bangkok 2004, S.110-115.