Young (Uruguay)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Young
-32.683055555556-57.63305555555663Koordinaten: 32° 41′ S, 57° 38′ W
Karte: Uruguay
marker
Young

Young auf der Karte von Uruguay

Basisdaten
Staat UruguayUruguay Uruguay
Departamento Río Negro
Einwohner 15.759 (2004)
Stadtinsignien
Coats of arms of None.svg
Flag of None.svg
Detaildaten
Höhe 63 m
Stadtvorsitz Raúl Lafluf

Young ist eine Stadt im Westen Uruguays.

Geographie[Bearbeiten]

Sie befindet sich im Departamento Río Negro etwa 40 km östlich des Río Uruguay.

Einwohner[Bearbeiten]

Die Einwohnerzahl von Young betrug bei der letzten Volkszählung 15.759 (Stand 2004)[1].

Jahr Einwohner
1963 7.977
1975 11.015
1985 12.249
1996 14.567
2004 15.759

Quelle: Instituto Nacional de Estadística de Uruguay[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Die ersten Bewohner der Gegend, die zur damaligen Zeit als Los Cuatro Vientos (Die vier Winde) bekannt war, waren im Jahre 1837 die Brüder Colmán. 1899 wurde seitens der Unión Patriótica, der Einwohner sowie des Inspektors Valeriano Domingo de Arce die Schule Nr.17 (Escuela N° 17) gegründet. Später folgte deren Umbenennung in Domingo de Arce.

Young wurde am 17. August 1920 offiziell durch das Gesetz Nr. 7256 zur Ortschaft erklärt. Zu diesem Zeitpunkt hatte Young 1200 Einwohner.[3] Am 15. Oktober 1963 erfolgte schließlich die Einstufung Youngs als Ciudad mittels des Gesetzes Nr. 13.167 (Ley No. 13.167).

Infrastruktur[Bearbeiten]

Durch die Stadt verläuft die Ruta 3, durch die sie in verkehrstechnischer Hinsicht sowohl Anschluss an den Süden des Landes mit der Hauptstadt Montevideo, als auch an den westlichen Norden der Republik hat. Sie wird im Stadtgebiet von der Ruta 25 gekreuzt.

Stadtverwaltung[Bearbeiten]

Bürgermeister (Alcalde) von Young ist Raúl Lafluf.[4]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay (PDF; 591 kB)
  2. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay 1963–1996 (DOC; 25 kB)
  3. Geschichte der Stadt auf der offiziellen Internetpräsenz (spanisch)
  4. "MUNICIPIOS DE URUGUAY" auf der Internetpräsenz des uruguayischen Intendentenkongresses