Zay (Sprache)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zay

Gesprochen in

Äthiopien
Sprecher 14,000
Linguistische
Klassifikation
Sprachcodes
ISO 639-1:

-

ISO 639-2:

sem

ISO 639-3:

zwa

Zay (ዛይኘ [za:jɲɲǝ] oder የዛይ አፍ [jǝza:j af]) ist die Sprache der Zay, einer ethnischen Gruppe, die an den Ufern und auf Inseln des Zway-Sees im südlichen Zentraläthiopien lebt.

Klassifikation[Bearbeiten]

Das Zay gehört zu den äthiosemitischen Sprachen, einer Untergruppe der semitischen Sprachen. Das Äthiosemitische teilt sich in die beiden Gruppen Nord- und Südäthiosemitisch. Das Zay wird den Ostgurage-Sprachen zugerechnet, die eine Untergruppe des Transversalen Südäthiosemitischen bilden[1]. Als die am nächsten verwandten Sprachen gelten das Harari, das Silt'e und das Wolane.


Literatur[Bearbeiten]

  • Robert Hetzron: Ethiopian Semitic. Studies in Classification. Manchester University Press, Manchester 1972, ISBN 0-7190-1123-X.
  • Leslau, W. (1999). Zway. Ethiopic documents. Grammar and dictionary. Wiesbaden: Otto Harrassowitz. ISBN 3-447-04162-5.
  • Ronny Meyer. (2005). Das Zay. Deskriptive Grammatik einer Ostguragesprache (Äthiosemitisch). Köln: Rüdiger Köppe Verlag. ISBN 3-89645-541-9

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ethiopian Semitic. Studies in Classification