Zeitschrift für Physikalische Chemie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeitschrift für Physikalische Chemie
Beschreibung Peer-Review Fachzeitschrift
Fachgebiet Chemie
Sprache Englisch
Verlag Verlag Walter de Gruyter (Deutschland)
Erstausgabe 1887
Erscheinungsweise monatlich
Chefredakteur Karl-Michael Weitzel
Weblink Zeitschrift für Physikalische Chemie
ISSN 0942-9352

Die Zeitschrift für Physikalische Chemie ist eine Fachzeitschrift für physikalische Chemie, die 1887 von Wilhelm Ostwald und Jacobus Henricus van 't Hoff als Zeitschrift für physikalische Chemie, Stöchiometrie und Verwandtschaftslehre gegründet wurde.

1928 wurde der Titel auf Zeitschrift für physikalische Chemie verkürzt und eine neue Benummerung der Jahrgangsbände festgelegt.

1954 wurde die Zeitschrift in eine westdeutsche Ausgabe (Akademische Verlagsanstalt Frankfurt, später verkauft an den Oldenbourg-Verlag und 2013 übernommen von de Gruyter) und eine ostdeutsche Ausgabe geteilt. Die Nummerierung wurde abermals neu festgelegt.

Seit 1979 erscheint die westdeutsche Ausgabe mit dem englischen Untertitel International journal of research in physical chemistry and chemical physics und veröffentlicht deutsche und englischsprachige Fachaufsätze.

2013 lag der Impact Factor der Zeitschrift für Physikalische Chemie bei 1,178. Damit belegte die Zeitschrift in der Statistik des Science Citation Index Rang 102 von 136 betrachteten Journals in der Kategorie „physikalische Chemie“.[1]

Literatur[Bearbeiten]

  • Thomas Hapke: Die Zeitschrift für physikalische Chemie. 100 Jahre Wechselwirkung zwischen Fachwissenschaft, Kommunikationsmedium und Gesellschaft. Bautz, Herzberg 1990.
  • Thomas Hapke: Die Zeitschrift für physikalische Chemie. Ein Beitrag bibliothekarischer Zeitschriftenforschung. Vortrag. Berlin 1991 (Volltext).

Weblinks[Bearbeiten]

Band 4 (1889). - Band 5 (1890). - Band 6 (1890). - Band 11 (1893). - Band 15 (1894). - Registerband 1-24, Teil 2 (1904). - Band 39 (1902). - Band 42 (1903). - Band 43 (1903). - Band 46 (1903). - Band 47 (1904). - Band 48 (1904). - Band 50 (1905). - Band 52 (1905).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ISI Web of Knowledge, Journal Citation Reports Science Edition, 2013.