Òscar Cadiach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Òscar Cadiach i Puig (* 1952 in Barcelona) ist ein katalanischer Bergsteiger. Er hat alle 14 Berge mit einer Höhe von über 8000 Metern bestiegen.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 1952 in Barcelona geborene Cadiach wuchs in Tarragona auf. Im Alter von 14 Jahren begann er mit dem Bergsteigen und mit 22 Jahren arbeitete er als Ausbilder an der Escola Catalana d’Alta Muntanya (‚Katalanische Hochgebirgsschule‘).

In den 1980er Jahren begann er mit der Besteigung der Achttausender und bestieg als ersten Berg 1984 den Nanga Parbat. 1985 bestieg er den Mount Everest, wobei Cadiach als erster Bergsteiger den klettertechnisch sehr schwierigen Second Step „frei“ bewältigte. In den Jahren vor der erfolgreichen besteigung des Broad Peak hatte er mehrmals versucht, diesen Berg zu besteigen. Bereits 1992 hatte er mit Enric Dalmau, Lluis Ráfols und Alberto Soncini vom Shaksgam-Tal aus den 8011 m hohen Nebengipfel Broad Peak Central bestiegen.

Neben seinen Besteigungen in Asien bereiste Cadiach auch Amerika und Afrika. Er ist auch als Fotograf tätig und war an der Entstehung mehrerer Dokumentarfilme beteiligt. Im Dokumentarfilm Al Filo de lo Imposible übernahm er die Rolle des George Mallory. Für die Fernsehsendung El Cim auf TV3 bestieg er 2003 mit sechs unerfahrenen Bergsteigern den 6.962 hohen Aconcagua.

Besteigungen der Achttausender[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cadiach hat die Achttausender in folgender Reihenfolge bestiegen:[1]

  1. Nanga Parbat (8125 m) am 7. August 1984
  2. Mount Everest (8848 m) am 28. August 1985, zweiter Aufstieg am 17. Mai 1993
  3. Shishapangma (8027 m) am 4. Oktober 1993
  4. Cho Oyu (8188 m) am 29. September 1996, zweiter Aufstieg am 4. Mai 1997
  5. Makalu (8485 m) am 19. Mai 1998
  6. Gasherbrum II (8034 m) am 7. Juli 1999
  7. Lhotse (8516 m) am 23. Mai 2001
  8. Manaslu (8163 m) am 4. Oktober 2011
  9. Annapurna I (8091 m) am 6. Mai 2012
  10. Dhaulagiri (8167 m) am 25. Mai 2012
  11. K2 (8611 m) am 31. Juli 2012
  12. Kangchendzönga (8586 m) am 20. Mai 2013
  13. Gasherbrum I (8080 m) am 29. Juli 2013
  14. Broad Peak (8051 m) am 27. Juli 2017

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eduard Sallent: El camí dels estels: una novel·la basada en Òscar Cadiach. Desnivel, Madrid 2012, ISBN 978-84-9829-255-8.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Los 14 ochomiles bei oscarcadiach.com, abgerufen am 2. April 2014.