Óttar M. Norðfjörð

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Óttar Martin Norðfjörð (* 29. Januar 1980 in Reykjavík) ist ein isländischer Schriftsteller, er schreibt Kriminalromane und Gedichte. Er hat einen Master in Philosophie an der Universität Island gemacht. Seine Kriminalromane sind ins Niederländische[1], Deutsche[2] und Spanische[3] übersetzt worden.

Bücher[Bearbeiten]

  • Barnagælur[4], 2005
  • Hnífur Abrahams, 2007
  • Sólkross, 2008, (deutsch: Das Sonnenkreuz. Aufbau Verlag, 2011)
  • Áttablaðarósin, 2010
  • Lygarinn, 2011

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.verbumcrime.nl/pages/nl/boeken/abrahams-mes
  2. http://www.aufbau-verlag.de/index.php/autoren/ottar-martin-norofjoro-a01
  3. http://www.duomoediciones.com/autor/58/ottar-martin-nordfjord/
  4. http://www.forlagid.is/?p=6084
Island Anmerkung zu isländischen Personennamen: Isländer werden mit dem Vornamen oder mit Vor- und Nachnamen, jedoch nicht allein mit dem Nachnamen bezeichnet. Weiterführende Informationen finden sich unter Isländischer Personenname.