Österreichisch-Ungarische Landesaufnahmen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Österreichischen-Ungarischen Landesaufnahmen waren 4 unterschiedliche Landesvermessungen die auf dem Gebiet der Österreichisch-Ungarischen Monarchie (und ihrer Vorgänger) unternommen wurden:

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 1755 angefertigte Carte des environs de Schönbrun et ceux de Laxemburg gilt als Vorläuferin der vier Landesaufnahmen.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Johanna Schönburg-Hartenstein/Renate Zedinger: Jean-Baptiste Brequin (1712-1785): Ein Wissenschaftler aus Lothringen im Dienst des Wiener Hofes. In: Forschungen und Beiträge zur Wiener Stadtgeschichte. Publikationsreihe des Vereins für Geschichte der Stadt Wien, Band 42. Verlag Deuticke Wien 2004. ISBN 978-3-7005-4678-8. ZDB-ID 716753-2. S. 35, mit Hinweis auf: Ferdinand Opll: Wien im Bild historischer Karten. Die Entwicklung der Stadt bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts. Tafel 20. Böhlau Verlag Wien 2004. ISBN 978-3205-77240-8. S. 49.