0.0.0.0

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

0.0.0.0 ist die Dezimaldarstellung einer speziellen reservierten und nicht routingfähigen Internet Protocol Version 4-Adresse.

Sie kann niemals als Zieladresse in einem IP-Paket benutzt werden. Stattdessen wird sie für folgende spezielle Zwecke verwendet:

"Jede lokale Adresse"[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der BSD-Socket-API wird diese Adresse im bind()-Systemaufruf benutzt, um anzuzeigen, dass der anschließende listen()-Systemaufruf für "alle lokalen Adressen" des Servers gelten soll. Streng genommen wird dafür nicht explizit die IPv4-Adresse 0.0.0.0 reserviert, sondern die übergebene Datenstruktur wird mit Nullbytes gefüllt, was dann dieser IP-Adresse entspricht.

Default-Route[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn eine Routingtabelle einen Eintrag mit 0.0.0.0 besitzt, ist dies die sogenannte "Standardroute", die gewählt wird, wenn es keine spezifischeren ("besser passenden") Routen für eine Zieladresse gibt.

Unbekannte eigene Adresse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Adresse 0.0.0.0 wird als Absenderadresse genutzt, wenn ein Host noch keine Adresse zugewiesen bekommen hat, um eben die Broadcast-Pakete abzusetzen, in denen er um eine Adresszuweisung per „DHCPDISCOVER“ bittet.

  • Falls die Adresszuteilung per DHCP fehlschlägt, kann ein Host über APIPA nach RFC 3927 eine IPv4-Adresse erzeugen und über ARP-Pakete prüfen, ob diese Adresse bereits in Benutzung ist. Diese ARP-Pakete werden ebenfalls mit 0.0.0.0 als "Sender IP-Adresse" befüllt.[1]

IPv6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei IPv6 ist für dieselben Zwecke die Adresse 0000:0000:0000:0000:0000:0000:0000:0000 vorgesehen, die als :: abgekürzt werden kann.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Link-Local Address Selection. In: RFC 3927: Dynamic Configuration of IPv4 Link-Local Addresses. Internet Engineering Task Force (IETF), Mai 2005, abgerufen am 29. Dezember 2020 (englisch).