1. Köthener Karnevalsgesellschaft 1954

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rosenmontagsumzug 2013
Rosenmontagsumzug 2012

Die 1. Köthener Karnevalsgesellschaft KUKAKÖ 1954 e. V ist ein Karnevalsverein in Köthen (Anhalt). Der Verein wurde in den 1950er Jahren gegründet, jedoch durch politische Konflikte mit der SED-Kreisleitung kam die Vereinstätigkeit zum Erliegen. Erst nach der Wende in der DDR gab es eine Wiedergründung.

In der jüngeren Geschichte ist der Köthener Rosenmontagszug der größte Rosenmontagszug Ostdeutschlands.[1] Er wird seit 1999 live im MDR-Fernsehen übertragen.[2][3]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 2. März 1954 wurde erstmals in Köthen ein Rosenmontagszug veranstaltet. Die Veranstaltungen der folgenden Jahre waren ein so großer Erfolg, dass die Kreisleitung der SED darauf aufmerksam wurde. Nach eigenen Angaben des Vereins sollte mit fiskalischen Repressalien die finanzielle Selbstständig des Vereins gefährdet werden. Die Folge war, dass der Karnevalsverein seinen letzten Umzug 1959 veranstaltete und sich auflöste, viele Mitglieder des Elferrates gingen darauf in den Westen.

1992 wurde die Tradition des Rosenmontagszuges und die 1. Köthener Karnevalsgesellschaft KUKAKÖ 1954 e. V offiziell wiederbelebt und startete in einer neuen Besetzung. Außerdem veranstaltet der Verein seit 1993 jeden Sommer das Köthener Kuhfest, in dessen Rahmen Konzerte und Tanzveranstaltungen stattfinden.[2]

Der bislang größte Rosenmontagszug wurde 2010 veranstaltet. 43 Karnevalsvereine meldeten sich in jenem Jahr an. Der Zug bestand aus nicht weniger als 3.000 Teilnehmern, 77 Festwagen, 16 Cabrios, einer Kutsche und 72 Laufgruppen, darunter sechs Musikgruppen.[4]

Der Verein zählt zu seinen Ehrenmitgliedern Heinz Quermann, Ewald Gast und Hans Menzel und ist mit rund 300 Mitgliedern der mitgliederstärkste Karnevalsverein Sachsen-Anhalts. [2]

Der offizielle Schlachtruf ist „KU KA KÖ“ (Kuh Kaff Köthen).[5]

KUKAKÖ – Verdienstkreuz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das KUKAKÖ – Verdienstkreuz, ist die höchste Auszeichnung, die der Vorstand der 1. Köthener Karnevalsgesellschaft 1954 e. V. verleiht. Es gibt diese Auszeichnung als Verdienstkreuz, Verdienstkreuz mit Stern und als Verdienstkreuz mit großem Stern.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Karneval in Köthen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 1. Köthener Karnevalsgesellschaft KUKAKÖ1954 e. V. (Memento vom 11. November 2013 im Internet Archive) auf dem Landesportal Sachsen-Anhalt
  2. a b c Karneval in der Bachstadt Köthen (Anhalt), Stadt Köthen (Anhalt)
  3. Der große KUKAKÖ-Rosenmotagsumzug 2013, Artikel auf www.mdr.de vom 5. Februar 2013. Abgerufen am 29. März 2013.
  4. Sylke Hermann: Mit viel Tamtam durch Köthen, mz-web.de, 12. Februar 2010
  5. Die Geschichte. Online auf www.hot-desgn.de, abgerufen am 29. März 2013.