12 Songs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
12 Songs
Studioalbum von Randy Newman
Veröffentlichung April 1970
Label Reprise
Format CD, LP
Genre Singer-Songwriter, Pop-Rock
Anzahl der Titel 12
Laufzeit 29 min 51 s

Besetzung

Produktion Lenny Waronker
Chronologie
Randy Newman
(1968)
12 Songs Randy Newman Live
(1971)

12 Songs ist der Titel des zweiten Studioalbums von Singer-Songwriter Randy Newman. Das Album erschien im April 1970 auf Reprise Records. Obwohl das Album damals ein kommerzieller Misserfolg war, bekam es gute Kritiken und gilt heute als Klassiker der Rockmusik, so erreichte es auf der im Jahre 2003 vom Rolling Stone zusammengestellten Liste der 500 besten Alben aller Zeiten Platz 354.

Im Vergleich zu Newmans reich orchestriertem Debüt ist 12 Songs recht sparsam instrumentiert. Die Texte sind teils politischer Natur, beispielsweise richtet sich Newman in Yellow Man gegen den Rassismus, teils sind es einfach Liebeslieder. Singles wurden von dem Album keine ausgekoppelt, doch sind Songs wie Have You Seen My Baby? und Mama Told Me (Not to Come) inzwischen zu oft gecoverten Rockstandards geworden.

Am 25. Oktober 1990 veröffentlichte Reprise das Album auf CD.

Trackliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

A-Seite[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Have You Seen My Baby? (Randy Newman) – 2:32
  2. Let’s Burn Down the Cornfield (Randy Newman) – 3:03
  3. Mama Told Me (Not to Come) (Randy Newman) – 2:12
  4. Suzanne (Randy Newman) – 3:15
  5. Lover’s Prayer (Randy Newman) – 1:55
  6. Lucinda (Randy Newman) – 2:40
  7. Underneath the Harlem Moon (Douglas Botnick/Lee Herschberg) – 1:52

B-Seite[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Yellow Man (Randy Newman) – 2:19
  2. Old Kentucky Home (Randy Newman) – 2:40
  3. Rosemary (Randy Newman) – 2:08
  4. If You Need Oil (Randy Newman) – 3:00
  5. Uncle Bob’s Midnight Blues (Randy Newman) – 2:15

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]