2600: The Hacker Quarterly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von 2600 magazine)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lastkraftwagen mit Logo und Schriftzug des 2600 Magazine, 2011

Das 2600: The Hacker Quarterly ist eine vierteljährlich erscheinende US-amerikanische Zeitschrift und zählt zu den bedeutendsten Magazinen der Hacking- und Phreakingszene. Sie wurde 1984 von Eric Corley, auch bekannt als Emmanuel Goldstein, ins Leben gerufen und beschäftigt sich primär mit Sicherheitslücken in der Informations- und Kommunikationstechnik. Ihren Namen erhielt die Zeitschrift in Anlehnung an einen in den späten 60er Jahren von Phreakern verwendeten Sinus-Ton von 2600 Hz, womit illegal kostenlose Telefonate erschlichen werden konnten.

Im Jahr 1999 wurde das Magazin von acht US-Filmstudios wegen Veröffentlichung des DeCSS-Codes unter Berufung auf den Digital Millennium Copyright Act verklagt. Nach einem Aufsehen erregenden Prozess in New York musste 2600 nicht nur DeCSS von ihrer Website entfernen, sondern auch sämtliche Links auf andere Websites, bei denen DeCSS erhältlich war.[1][2] Die Revision im Jahr 2001 verlor 2600 ebenfalls.[3]

Anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Magazins fand 1994 die erste Konferenz der Reihe Hackers on Planet Earth statt.

Andere Hacking-Magazine[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  United States District Court, S.D. New York (Hrsg.): 111 F.Supp.2d 294 (2000): UNIVERSAL CITY STUDIOS, INC., et al., Plaintiffs, v. Shawn C. REIMERDES, et al., Defendants.. 6. September 2000 (Online).
  2.  United States District Court, S.D. New York (Hrsg.): 111 F.Supp.2d 346 (2000): UNIVERSAL CITY STUDIOS, INC., Para-Mount Pictures Corporation, Metro-Goldwyn-Mayer Studios, Inc., Tristar Pictures, Inc., Columbia Pictures Industries, Inc., Time Warner Entertainment Co., L.P., Disney Enterprises, Inc. and Twentieth Century Fox Film Corporation, Plaintiffs, v. Shawn C. REIMERDES, Eric Corley a/k/a "Emmanuel Goldstein," Roman Kazan, and 2600 Enterprises, Inc., Defendants.. 19. August 2000 (Online).
  3.  United States Court of Appeals, Second Circuit (Hrsg.): 273 F.3d 429 (2001): UNIVERSAL CITY STUDIOS, INC., Paramount Pictures Corporation, Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc., Tristar Pictures, Inc., Columbia Pictures Industries, Inc., Time Warner Entertainment Company, L.P., Disney Enterprises Inc., Twentieth Century Fox Film Corporation, Plaintiffs-Appellees, v. Eric CORLEY, also known as Emmanuel Goldstein, and 2600 Enterprises Inc., Defendants-Appellants, United States of America, Intervenor.. 28. November 2001 (Online).