6. Panzerarmee (Wehrmacht)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Achtung Dies ist eine alte Version dieser Seite, zuletzt bearbeitet am 22. Mai 2008 um 18:21 Uhr durch Alecs.bot (Diskussion | Beiträge) (Bot: Ändere: en:6th Panzer Army (Germany), es:6º Ejército Panzer). Sie kann sich erheblich von der aktuellen Version unterscheiden.
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Die 6. SS-Panzerarmee oder auch 6. Panzerarmee oder SSPzAOK 6 wurde im September 1944 im Wehrkreis VI aus Teilen des Stabes des Wehrmachtbefehlshabers Belgien-Nordfrankreich, Resten des Generalkommandos XII., Armeekorps und Abgaben der Waffen-SS gebildet.

Diese Armee war der größte geschlossen eingesetzte Kampfverband der Waffen-SS.

Einsatzgebiet war im Westen - vor allem bei der Ardennenoffensive - und ab Februar 1945 in Ungarn, bei der Plattenseeoffensive und der Wiener Operation 1945. Kommandeur war SS-Oberstgruppenführer Sepp Dietrich. Unterstellte Einheiten waren, neben dem Panzer-Armee-Nachrichten-Regiment 6 und dem I. und II. SS-Panzerkorps am:

16. Dezember 1944 das LXVI. Armeekorps,
5. März 1945 das I. Kavalleriekorps, II. ungarisches Armeekorps, XXXXIII. Armeekorps,
9. Mai das Korps Brünau.

Die Reste der Armee ergaben sich am 9. Mai 1945 an der Enns bei Steyr den Amerikanern.