ADMK Mulus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die ADMK Motorkarrette Mulus war ein Rad-Ketten-Fahrzeug des Österreichischen Bundesheeres von 1935.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1933 wurde mit dem Entwurf des ADMK begonnen und bereits 1935 konnten erste Muster gebaut werden. Das außergewöhnliche an diesem Design war, dass es „oben“ einen Kettenantrieb hatte und „unten“ mit Rädern fuhr. Der Fahrer konnte einfach die Räder umklappen und somit das Fahrzeug umdrehen. So konnte der Fahrer entscheiden, auf welche Weise er fahren wollte.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Steyr ADGZ:
Kenngröße Daten
Hersteller    Austro-Daimler
Gewicht    1,56 t
Länge    2,6 m (Kette), 3,6 m (Räder)
Breite    1 m (Kette), 1,25 m (Räder)
Höhe    1 m (Kette), 1,28 m (Räder)
Besatzung    1 Fahrer, mind. ein Beifahrer
Motor    Daimler 4-Zylinder, 20 PS, luftgekühlt
Geschwindigkeit    16 km/h (Kette), 43 km/h (Räder)
Reichweite    450 km (Straße)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]