Aa (Architekt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aa (Architekt) in Hieroglyphen
Eigenname
aA
a
A aA
a
A

ˁ3ˁ3

Aa, möglicherweise auch AaAa, war ein altägyptischer Architekt und Bauleiter, sein Titel lautete „Vorsteher der Bauarbeiter“ oder „großer Vorsteher der Bauarbeiter“ (imy-r3-iqdw oder imy-r3-iqdw-ˁ3)[1] Er lebte während des Mittleren Reichs (2119–1794/93 v. Chr.).

Aa ist einer von mehreren Namen, die auf der aus der nördlichen Nekropole von Abydos stammenden Totenstele des Vorstehers der Gilde (jmj-r3-wˁrt) Sahepu verzeichnet sind.[2] Die Beziehung Aas zu Sahepu ist unklar. Die Lesung des Namens ist problematisch; es ist unsicher, ob das erste Element „Aa“ (altägyptisch für „groß“) Bestandteil des Namens oder beschreibendes Adjektiv als Bestandteil des Titels ist.[3]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. William A. Ward: Index of Egyptian Administrative and Religious Titles of the Middle Kingdom. American University of Beirut, Beirut 1982, S. 12, Nr. 49, liest imy-r3-iqdw-ˁ3, wobei dies der einzige Beleg für diesen Titel ist. Für imy-r3-iqdw führt er zwei Belege an.
  2. Ägyptisches Museum Kairo, Inventarnummer JE 15000; CG 20081.
  3. Hermann Ranke: Die ägyptischen Personennamen. Band 1: Verzeichnis der Namen. Augustin, Glückstadt 1935, S. 57, Nr. 3, liest Aaaa und übersetzt „der Ältere?“. Ranke führt nur diesen Beleg für den Namen an.