Aaron Spears

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Schlagzeuger Aaron Spears. Für den Schauspieler mit demselben Namen siehe Aaron D. Spears.

Aaron Darnell Spears (* 26. Oktober 1976 in Washington, D.C.) ist ein US-amerikanischer Schlagzeuger. Er ist bekannt für seine Fähigkeiten als Schlagzeuger in der Musikrichtung R&B und ist derzeit der Schlagzeuger von Usher.

Biografie und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aaron Spears wuchs in einer afroamerikanischen, strenggläubigen christlichen Familie auf. Sein Interesse an Musik wurde in den Gottesdiensten einer pfingstlichen Kirche erweckt, wo er verschiedenste Musikinstrumente kennenlernte. Schon im Alter von drei Jahren war er von den Schlagzeugern des Gottesdienstes so fasziniert, dass er einfach seine Drumsticks mitnahm und sie in der Luft hin und her bewegte.

In einer Schulband bekam Aaron Spears zum ersten Mal die Möglichkeit, Schlagzeug zu spielen. Als er 15 war, sammelte er Erfahrungen bei Vinnie Colaiuta und trat seiner ersten Band bei. Als Spears 23 Jahre alt war, trat er einer christlichen Gruppe namens Gideon Band bei. Er wurde aufgrund seines Könnens immer bekannter und fiel bei Fachleuten auf. Etwas später trat er schließlich dem Funk Rock Orchestra bei, welches Usher gehörte. Aaron Spears war schon auf vielen großen Tourneen mit Usher, und wirkte außerdem bei Ushers 4. Album namens Confessions mit, das zu den erfolgreichsten Alben des Jahres 2004 zählte.

Als Haupteinflüsse nennt er Schlagzeuger wie Travis Barker, Dave Weckl, Steve Smith, Stewart Copeland, Papa Jo Jones und andere talentierte Schlagzeuger. Spears brachte außerdem im Oktober 2009 ein Lehrvideo mit dem Titel „Beyond The Chops: Groove, Musicality and Technique“ heraus. Das Lehrvideo besteht aus zwei DVDs.

Er wird unter anderem gesponsert von Schlagzeug-Herstellern wie Zildjian, Remo (Unternehmen) und Vic Firth.

Zusammenarbeit und Mitwirkung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]