Abu Naim al-Khadim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Abu Naim al-Khadim († im 9. Jahrhundert) war ein arabischer Meister und Komponist im Schatrandsch. Er verfasste mindestens ein Traktat.

Al-Khadim, obwohl Amateur,[1] galt zeitweilig als stärkster Spieler der Welt.[2] Seine berühmteste Mansube ist[3] die folgende.[4][5]

Abu Naim al-Khadim
Kitab ash-Shatranj 842
  a b c d e f g h  
8 Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess klt45.svg Chess --t45.svg 8
7 Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess rdt45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess rdt45.svg 7
6 Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess kdt45.svg Chess ndt45.svg Chess --t45.svg 6
5 Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess pdt45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg 5
4 Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess plt45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg 4
3 Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess nlt45.svg Chess --t45.svg 3
2 Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg 2
1 Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess rlt45.svg Chess --t45.svg Chess rlt45.svg Chess --t45.svg 1
  a b c d e f g h  
Weiß gewinnt



Lösung:

1. Sg3–h5+ Th7xh5
2. Tg1xg6+ Kf6xg6
3. Te1–e6 matt

Die Stellung kam angeblich in einer Schachpartie zwischen Jørgensen und Sørensen in Stockholm 1945 vor. Jørgensen setzte wie in der Mansube matt.[6] In der Literatur wird angezweifelt, dass diese Partie tatsächlich stattgefunden hat.[7]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. chessbooks.nl
  2. Jeremy Silman: Chess Gems (Memento vom 13. März 2012 im Internet Archive)
  3. Hier angepasst an das moderne Schachspiel; im Original mit vertauschten Farben, also sKg8 usw. und entsprechend andersherum ziehenden Bauern.
  4. Which is Better? (Memento vom 28. Juli 2012 im Webarchiv archive.today)auf chessville.com
  5. Verlorenes Manuskript von al-Adli, um 840; laut: Alfred Diel: Das Spiel der Könige. Wissenswertes und Unterhaltsames aus der Welt des Schachs. Bamberger Schachverlag, 1983, ISBN 3-923113-03-X, S. 27.
  6. Christian Hesse: Expeditionen in die Schachwelt. Chessgate, 2006, S. 46
  7. David Hooper, Ken Whyld: The Oxford Companion to Chess. Oxford University Press, Oxford 1984, ISBN 0-19-217540-8, S. 321. Zitiert nach: Edward Winter: Unsolved Chess Mysteries (10). 18. Juli 2007