Abwicklung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abwicklung steht für:

  • Abwicklung (Recht), Vorgang von vorübergehender oder endgültiger Regelung eines Sachverhalts
  • Abwicklung (Wirtschaft), die Durchführung eines Rechtsgeschäfts
  • Abwicklung (Finanzmanagement), die Abteilung, die für die Bestätigung und den Zahlungsverkehr von Finanzinstrumenten zuständig ist
  • die Liquidation eines Unternehmens
  • Abwicklung (Schach), durch einen Spieler herbeigeführter Abtausch von Spielsteinen mit dem Ziel, eine für den angestrebten Spielausgang einfacher zu spielende Stellung zu erreichen
  • die mathematischer Formulierung des Abwickelns eines Fadens von einer Rolle, siehe Evolvente
  • die Übertragung einer einfach gekrümmten 3D-Fläche in eine Ebene, oder die (zeichnerische) Ermittlung des ebenen Zuschnitts, siehe Abwickelbare Fläche und Abwicklung (Darstellende Geometrie)
  • in der Fertigung speziell die ebene Platine, aus der ein voluminöses Blechteil geformt wird, siehe Blechabwicklung
  • im Druckwesen speziell für den wirksamen Umfang eines Druckzylinders, siehe Abwicklung (Druck)
Dies ist eine Begriffsklärungsseite zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.