Adam Green (Regisseur)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Adam Green

Adam Green (* 31. März 1975 in Holliston, Massachusetts) ist ein US-amerikanischer Regisseur, Drehbuchautor sowie Filmproduzent.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Green betreibt seit 1998 mit Kameramann Will Barratt und Filmproduzent Cory Neal die Filmproduktionsfirma ArieScope Pictures.[1]

Green gab sein Debüt als Regisseur und Drehbuchautor im Jahr 2000, als er die Komödie Coffee & Donuts inszenierte. Danach wandte er sich dem Splatterfilm zu und dreht 2006 den Film Hatchet. 2007 folgte mit Cheerleader Camp eine Komödie sowie mit The Spiral – Tödliches Geheimnis ein weiterer Horrorfilm. Nach einigen Kurzfilmen in den folgenden Jahren drehte er 2010 Frozen und Hatchet II, für die er ebenfalls die Drehbücher verfasste. 2011 war er neben Adam Rifkin und Tim Sullivan und anderen an dem Horrorepisodenfilm Chillerama beteiligt.

2012 wandte sich Green dem Fernsehen zu und ist als Regisseur, Autor, Schauspieler und Ausführender Produzent an der Fernsehserie Holliston beteiligt.[2] 2012 drehte er den Dokumentarfilm Digging Up the Marrow, in welchem er über Monsterart und die Erschaffung von Fantasy Figuren erzählt.[3]

Im Juni 2013 erschien Hatchet III, für den Green das Drehbuch verfasste, aber im Gegensatz zu den beiden Vorgängern nicht mehr als Regisseur zur Verfügung stand. 2015 entstand die von ihm entwickelte Serie Adam Green's Scary Sleepover. Victor Crowley aus dem Jahr 2017 setzt die Hatchet-Reige fort, Green übernahm hier wieder die Regie.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2010 ist Green mit der Schauspielerin Rileah Vanderbilt verheiratet.[4]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Operations - ArieScope Pictures
  2. ASK GREEN – Ten Questions Answered
  3. Adam Green is Digging Up the Marrow | Shock Till You Drop
  4. Fear File #1: Director Adam Green V. The World -Bloody Disgusting

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]