Africanus Fabius Maximus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Africanus Fabius Maximus war ein römischer Politiker und Senator der augusteischen Zeit.

Africanus stammte aus der Patrizierfamilie der Fabier und war Sohn des Quintus Fabius Maximus, des Suffektkonsuls im Jahr 45 v. Chr. Africanus' älterer Bruder Paullus Fabius Maximus, Konsul 11 v. Chr., war mit einer Cousine des Kaisers Augustus verheiratet – somit gehörte auch Africanus zur kaiserlichen Familie. Africanus bekleidete im Jahr 10 v. Chr. zusammen mit Iullus Antonius, Sohn des Marcus Antonius, das ordentliche Konsulat. Zwischen 9 v. Chr. und 4 n. Chr. (wahrscheinlich um 6/5 v. Chr.) war er Prokonsul der Provinz Africa. Africanus war auch Septemvir epulonum.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bengt E. Thomasson: Fasti Africani. Senatorische und ritterliche Amtsträger in den römischen Provinzen Nordafrikas von Augustus bis Diocletian (= Skrifter utgivna av svenska institutet i Rom / Acta instituti romani regni sueciae. Band 4°,LIII). Paul Åströms, Stockholm 1996, ISBN 91-7042-153-6, S. 23 f.