Agile Marketing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dieser Artikel wurde aufgrund inhaltlicher und/oder formaler Mängel auf der Qualitätssicherungsseite des Portals Wirtschaft eingetragen.
Du kannst helfen, indem du die dort genannten Mängel beseitigst oder dich an der Diskussion beteiligst.

Als Agile Marketing wird die agile (lat. agilis: flink; beweglich) Vorgehensweise im Marketing bezeichnet. Agile Marketing ist durch aufeinander folgende Marketingmaßnahmen (Iterationen) charakterisiert, die je nach Zielerreichungsgrad während des laufenden Marketingprozesses angepasst werden können. Dies soll als Alternative zur klassischen, angeblich trägen Werbekampagne verstanden werden.[1] Diese Vorgehensweise spielt insbesondere auch im Online-Marketing eine Rolle.

Zielsetzung und Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ziel von Agile Marketing ist es, ein flexibles Marketingmodell zu gestalten, in dem die wesentlichen Parameter im laufenden Prozess an die Ergebnisse vorheriger Maßnahmen angepasst werden können. Marketing solle nachvollziehbarer, produktiver und besser anpassbar an Veränderungen werden. Agile Marketing hat seinen Ursprung in der Agile Manufacturing-Philosophie, die im Bereich der Produktionssteuerung und -planung den Wechsel von starren Vorgehens-Modellen, wie dem Wasserfallmodell, zu flexiblen Vorgehens-Modellen, wie zum Beispiel Scrum oder Kanban propagiert hat.

Agile Marketing Manifesto[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Juni 2012 traf sich eine Gruppe von Marketern in San Francisco[2] und verfasste dort ein Agile Marketing Manifest. Dieses Manifest enthält Werte und Prinzipien, die die Arbeit mit Agile Marketing bestimmen sollen.

Grundlage und Zielsetzung ist es, durch Agile Marketing Wert zu schaffen. Sowohl für den Kunden als auch für die Organisation als solche. "We are discogering better ways of creating value for our customers and for our organizations through new approaches to marketing."[3]

Die Werte des Agile Marketing Manifesto[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Validiertes Lernen über Meinungen und Konventionen
  2. Kundenorientierte Zusammenarbeit über Silos und Hierarchien
  3. Adaptive und iterative Kampagnen über Big-Bang-Kampagnen
  4. Der Prozess der Kundenentdeckung über statische Vorhersage
  5. Flexible versus starre Planung
  6. Reaktion auf Änderungen, anstatt einem Plan zu folgen
  7. Viele kleine Experimente anstatt ein paar große Einsätze

Die Prinzipien des Agile Marketing Manifesto[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Our highest priority is to satisfy the customer through early and continuous delivery of marketing that solves problems.
  2. We welcome and plan for change. We believe that our ability to quickly respond to change is a source of competitive advantage.
  3. Deliver marketing programs frequently, from a couple of weeks to a couple of months, with a preference to the shorter timescale.
  4. Great marketing requires close alignment with the business people, sales and development.
  5. Build marketing programs around motivated individuals. Give them the environment and support they need, and trust them to get the job done.
  6. Learning, through the build-measure-learn feedback loop, is the primary measure of progress.
  7. Sustainable marketing requires you to keep a constant pace and pipeline.
  8. Don’t be afraid to fail; just don’t fail the same way twice.
  9. Continuous attention to marketing fundamentals and good design enhances agility.
  10. Simplicity is essential.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wiktionary: agil – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jim Ewel: What is Agile Marketing? In: Agile Marketing. Abgerufen am 10. März 2019 (amerikanisches Englisch).
  2. Agile Marketing Manifesto. Abgerufen am 17. April 2014 (englisch).
  3. The Agile Marketing Manifesto. Abgerufen am 9. Juni 2020 (amerikanisches Englisch).