Ahasiten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Gibt es die noch, wann gab es sie, wo gab es sie, hatten sie je Einfluss, wenn ja, inwiefern? Irmgard 14:36, 19. Aug 2006 (CEST)

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.



Die Ahasiten (oder Antiochianer) sind Anhänger des Prinzips, dass die Kirche vollständig der weltlichen Gewalt unterzuordnen und dem Landesfürsten oder der sonstigen Obrigkeit die unumschränkte Gewalt über kirchliche Angelegenheiten (jus territoriale circa sacra) einzuräumen sei.

Diese Anschauung wurde von den Königen Ahas und Antiochus in extremster Weise geltend gemacht. Hobbes vertrat in seinem Werk De cive diese Ansicht, weshalb er und seine Anhänger auch Ahasiten genannt wurden.

Quelle[Bearbeiten]

  • Brockhaus’ Konversations-Lexikon. 14. vollst. umgearb. Aufl. 1908. Bd. 1, S. 255.