Akademie der Bildenden Künste Krakau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kunsthochschule Krakau
Akademia Sztuk Pięknych im. Jana Matejki w Krakowie
Gründung 1818
Trägerschaft staatlich
Ort Krakau, Polen
Rektor Andrzej Bednarczyk
Website https://www.asp.krakow.pl/
Hauptgebäude

Die Kunsthochschule Krakau (polnisch: Akademia Sztuk Pięknych im. Jana Matejki w Krakowie) ist eine 1818 zunächst als eine Unterabteilung der Jagiellonen-Universität gegründete Kunsthochschule.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hochschule wurde 1818 als eine Unterabteilung der Jagiellonen-Universität gegründet. Der Name war damals Schule für Zeichnung und Malerei (polnisch: Szkoła Rysunku i Malarstwa). Ab dem Jahre 1873 agierte die Schule als eine selbständige Institution unter der Leitung des polnischen Malers Jan Matejko, nunmehr unter den Namen Schule der Schönen Künste (Szkoła Sztuk Pięknych). 1950 gab es nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst zwei Kunsthochschulen in Krakau die sich später vereinigten. 1979 wurde Jan Matejko zum Patron der Schule.

Abteilungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Innenarchitektur
  • Design
  • Grafik
  • Restaurierung
  • Malerei
  • Bildhauerei

Wettbewerbe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kunsthochschule schreibt permanent Kunstwettbewerbe in diversen Kategorien aus. Die aktuelle Liste ist auf der Seite auch in englischer Sprache einzusehen.

Das Hochschulgebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Hauptgebäude im Stadtteil Kleparz wurde in den Jahren 1879–1880 durch den polnischen Architekten Maciej Moraczewski erbaut.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Kunsthochschule Krakau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien