Akropolis IF

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild

Akropolis IF
Voller Name Akropolis Idrottsförening
Ort Sundbyberg
Gegründet 1968
Vereinsfarben weiß-blau
Stadion Akalla Gårds Bollplan
Plätze n.b.
Trainer Thom Åhlund
Liga Division 1 Norra
2015 2. Platz

Akropolis Idrottsförening ist ein schwedischer Fußballverein aus Sundbyberg. 2011 und 2012 spielte der Klub erstmals in seiner Vereinsgeschichte in der drittklassigen Division 1. Ab 2013 spielte er wieder in der viertklassigen zweiten Division, ehe das Fußballteam 2015 wieder den Aufstieg in die Drittklassigkeit schaffte und sogar um den Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse des Landes mitspielte. Die mittlerweile selbständige Basketballmannschaft spielte nach der Trennung zeitweise in der Svenska Basketligan.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Akropolis IF gründete sich 1968 von griechischen Einwanderern als Basketballverein, ein Jahr später kam Fußball als weitere Sportart hinzu. Bis 1980 marschierte die Fußballmannschaft durch die unteren Ligen und erreichte 1980 erstmals die Viertklassigkeit, verbunden mit erhöhtem Interesse der schwedischen Presse aufgrund des Einwandererhintergrunds. Auch die Basketballer waren in den 1980er Jahren erfolgreich und stiegen 1987 in die dritte Liga auf. Daraufhin spaltete sich die Mannschaft unter dem Namen Akropol BBK ab.

Hatten sich die Fußballer von Akropolis IF im mittleren Teil der schwedischen Ligapyramide etabliert, kehrte die Mannschaft für die Spielzeit 2000 erneut in die Viertklassigkeit zurück. Nach dem direkten Wiederabstieg dauerte es bis zum erneuten Aufstieg vier Jahre, als Opfer einer Ligareform währte der Aufenthalt erneut nur eine Spielzeit. Über die Relegationsspiele gegen Bollnäs GIF und Älvsjö AIK gelang dieses Mal die sofortige Wiederkehr und in den folgenden Jahren setzte sich der Verein im vorderen Mittelfeld fest. Mit sieben Punkten Vorsprung auf Enskede IK setzte sich die Mannschaft in der Spielzeit 2010 an die Spitze ihrer Viertligastaffel und schaffte den erstmaligen Aufstieg in die Drittklassigkeit. Nachdem er 2011 und 2012 erstmals in seiner Vereinsgeschichte in der drittklassigen Division 1 vertreten war, spielte der Klub ab 2013 wieder in der viertklassigen zweiten Division, ehe das Fußballteam 2015 wieder den Aufstieg in die Drittklassigkeit schaffte und sogar um den Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse des Landes mitspielte.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]