as-Samaw’al

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Al-Samawal)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

As-Samaw’al ibn Yahya al-Maghribi (arabisch السموأل بن يحيى المغربي, DMG as-Samawʾal b. Yaḥyā al-Maġribī; * um 1130 bei Bagdad; um 1180 in Maragha im Iran) war ein Mathematiker.

Er war der Sohn des jüdischen Gelehrten Abu l-Abbas Yahya al-Maghribi, der aus Fès stammte, aber dann nach Bagdad zog, und von Anna Isaac Levi aus Basra. As-Samaw’al studierte in Bagdad Medizin und Mathematik nebst Anwendungen (Landvermessung, Astronomie). Da der Stand des mathematischen Unterrichts in Bagdad damals nicht sehr hoch war, bildete er sich selbst fort, wobei er besonders von al-Karadschi beeinflusst war. Er entwickelte dessen algebraische Methoden in seiner ersten eigenen Abhandlung al-Bahir, die auch Informationen über heute verlorene Werke von al-Karadschi enthält (zum Beispiel dessen Einführung des Pascalschen Dreiecks) und die er mit 19 Jahren veröffentlichte. Er beschrieb dort die Arithmetik von Polynomen und gab Methoden an, deren Nullstellen zu finden, und gab Rechenoperationen für negative Größen. Außerdem behandelte er im Anschluss an al-Karadschi auch die Vollständige Induktion. Damit bewies er die Summenformel aufeinanderfolgender Quadrate.

Später ging er auf Reisen im Irak, Syrien, Afghanistan (Kohistan) und Aserbaidschan, wo er sich 1163 aufhielt, als er vom Judentum zum Islam übertrat. Seine Rechtfertigung dieser Entscheidung ist erhalten. Seinen Vater setzte er erst später davon in Kenntnis, als er in Aleppo war - der Vater reiste daraufhin sofort zu seinem Sohn, starb aber unterwegs. Auf seinen Reisen verdiente er sich seinen Lebensunterhalt als Arzt. Es schrieb noch weitere Bücher, von denen aber nur wenige erhalten sind, zum Beispiel elementare Mathematiklehrbücher und ein Buch über Sexualität, das einzige von ihm im medizinischen Bereich erhaltene Buch. Ein Buch von ihm gegen Astrologie ist ebenfalls erhalten.

Illustration aus al-Bahir fi l-dschabr

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • A. Anouba, Dictionary of Scientific Biography
  • S Ahmad, Roshdi Rashed (Herausgeber) Al-Bahir en algèbre d'As-Samaw'al, Damaskus 1972 (Ausgabe seiner Algebra)
  • Roshdi Rashed, The development of Arabic mathematics: between arithmetic and algebra, London 1994
  • Roshdi Rashed, L'induction mathématique: al-Karajī, as-Samaw'al, in: Archive for History of Exact Sciences, Band 9, 1972, S. 1–21
  • Yvonne Dold-Samplonius, The solution of quadratic equations according to al-Samaw'al, in Boethius 12, 1985, S. 95–104

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]