Alexander Witaljewitsch Krawtschenko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Alexander Krawtschenko)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alexander Krawtschenko
Alexander Krawtschenko (2007)
Alexander Krawtschenko (2007)
0Personenbezogene Informationen0
Geburtsdatum 21. April 1971
Geburtsort SowjetunionSowjetunion Archangelsk
Nickname Kravchenko
Wohnort RusslandRussland Moskau
Live-Turniererfolge
Höchstes Preisgeld 1.852.721 $
Gesamtes Preisgeld 4.301.004 $
World Series of Poker
Bracelets 1
Money finishes 40
Bestes Main Event 4. (2007)
0Main Event der World Poker Tour0
Titel keine
Money finishes 6
0Main Event der European Poker Tour0
Titel keine
Money finishes 15
Letzte Aktualisierung: 6. November 2017

Alexander Witaljewitsch Krawtschenko (russisch Александр Витальевич Кравченко, wiss. Transliteration Aleksandr Vital'evič Kravčenko; * 21. April 1971 in Archangelsk, UdSSR) ist ein professioneller russischer Pokerspieler aus Moskau.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Krawtschenko begann 1997 Poker zu spielen.

Im Jahr 2001 wurde er von europäischen Journalisten zum European Rookie of the Year gewählt. Nach durchschnittlichen Erfolgen in den ersten zehn Jahren seiner Pokerkarriere spielte Krawtschenko eine hervorragende World Series of Poker 2007 in Las Vegas. Er wurde bei einem Turnier der Variante Omaha High/Low zum ersten russischen Braceletgewinner. Beim Main Event gelang ihm der Sprung an den Finaltisch, wo er bis zum vierten Platz vordringen konnte. Durch diese Erfolge löste er Kirill Gerassimow von der Spitze der russischen Geldrangliste ab. Inzwischen liegt Krawtschenko dort auf dem siebten Platz.[1]

Aktuell liegen seine Gesamteinnahmen aus Live-Pokerturnieren bei knapp 4,5 Millionen US-Dollar.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Russia All Time Money List in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 6. November 2017 (englisch)
  2. Alexander Krawtschenko in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 6. November 2017 (englisch)