Alor-Pantar-Makasai-Sprachen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alor-Pantar-Makasai-Sprachen

Gesprochen in

Indonesien, Osttimor
Linguistische
Klassifikation

Die Alor-Pantar-Makasai-Sprachen bilden eine Sprachfamilie der Papuasprachen. Sie werden auf den Kleinen Sundainseln Timor und Pantar gesprochen.[1] Die am häufigsten gesprochene Sprache der Sprachfamilie ist Makasae mit mehr als 100.000 Sprechern.

Einordnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alor-Pantar-Makasai-Sprachen auf Alor und Pantar
Sprachen Osttimors

Die Alor-Pantar-Makasai-Sprachen gehören zu den Timor-Alor-Pantar-Sprachen und damit zu den Trans-Neuguinea-Sprachen.[2]

Zu den Alor-Pantar-Makasai-Sprachen gehören:[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Marian Klamer und Antoinette Schapper: ‘Give’ Constructions in the Papuan Languages of Timor-Alor-Pantar
  2. Antoinette Schapper, Juliette Huber & Aone van Engelenhoven: The historical relation of the Papuan languages of Timor and Kisar