Alter Packhof (Magdeburg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Alte Packhof war eine Lagerhalle in schlossartiger Gestaltung am Ufer der Elbe in Magdeburg.

Die Errichtung des prächtig gestalteten Barockgebäudes erfolgte zwischen 1729 und 1731 nach Entwürfen des Ingenieurkapitäns Preusser. Die für den Bau veranschlagten Kosten beliefen sich auf 20.000 Taler, wobei 6.000 Taler durch den Staat Preußen getragen wurden. Die Errichtung dieser neuen Lagerhalle war aufgrund des stark gestiegen Warenverkehrs auf der Elbe erforderlich geworden.

Die schlossartige Gestaltung entsprach dem Repräsentationsbedürfnis der Magdeburger Kaufleute. Das Gebäude wies über seine Länge 31 Fensterachsen auf. Es gab zwei aufwändig gestaltete Portale, sowie drei Giebel, welche mit Figuren und Steinvasen verziert waren.

Im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude durch Bombenangriffe zerstört und später nicht wieder aufgebaut. Heute befindet sich an dieser Stelle eine zur Elbuferpromenade gehörende Grünanlage.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Packhof ähnelte einem Schloss am Strom, Volksstimme vom 21. Januar 2006.

Koordinaten: 52° 7′ 52″ N, 11° 38′ 42″ O