Altwiesenbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Altwiesenbach
Haardtbach (Oberlauf) / Au (Unterlauf)
der Altwiesenbach zwischen Nenkersdorf und Grissenbach

der Altwiesenbach zwischen Nenkersdorf und Grissenbach

Daten
Gewässerkennzahl DE: 2721154
Lage bei Grissenbach; Kreis Siegen-Wittgenstein, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Flusssystem Sieg
Abfluss über Sieg → Rhein → Nordsee
Quelle in den Siegerländer Rothaar-Vorhöhen, auf der Nordhelle
50° 53′ 26″ N, 8° 12′ 23″ O
Quellhöhe ca. 484 m ü. NHN[1]
Mündung in Grissenbach in die SiegKoordinaten: 50° 53′ 11″ N, 8° 10′ 17″ O
50° 53′ 11″ N, 8° 10′ 17″ O
Mündungshöhe ca. 336 m ü. NHN[1]
Höhenunterschied ca. 148 m
Sohlgefälle ca. 53 ‰
Länge 2,8 km[2]

Der Altwiesenbach (in der deutschen Grundkarte auch Haardtbach im Oberlauf und Au im Unterlauf genannt) ist ein 2,8 km langer, östlicher und orographisch linker Zufluss der Sieg in den Gemarkungen der Ortschaften Grissenbach und Nenkersdorf im Kreis Siegen-Wittgenstein in Nordrhein-Westfalen.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Altwiesenbach entspringt in den Siegerländer Rothaar-Vorhöhen, die in den Südauslauf des Rothaargebirges übergehen. Seine Quelle liegt auf etwa 484 m ü. NHN auf dem Südwesthang des 579,9 m hohen Berges Nordhelle.

Der Altwiesenbach fließt in überwiegend südwestlicher Richtung. Nach etwa 0,9 Kilometern (km) Fließstrecke nimmt er in einer Wiesenlandschaft, die mit Wald umsäumt ist, linksseitig den Winkelbach auf, der auf dem Nordhang des Hellerkopfs (551,8 m) entspringt. Von dort verläuft er noch etwa 0,3 km weiter in Richtung Südwesten, nord- bis nordwestlich am Bauernhof Sonnenhof vorbei, bis er den am Heinenberg entspringenden Strubach, seinen größten Zufluss, aufnimmt. Hiernach macht er einen Bogen und fließt kurzzeitig in westliche Richtung. Er speist drei Teiche, dann unterquert er einen kleinen asphaltierten Weg und wendet sich wieder in Richtung Südwesten.

Hiernach fließt der Altwiesenbach knapp 1,2 Bachkilometer parallel zum Rhein-Nebenfluss Sieg, um dann in Grissenbach auf etwa 336 m ü. NHN in die dort von Nordosten kommende Sieg zu münden.

Naturräumliche Zuordnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Altwiesenbach fließt in der naturräumlichen Haupteinheitengruppe Süderbergland (Nr. 33) und in der Haupteinheit Siegerland (331) durch die Untereinheit Siegerländer Rothaar-Vorhöhen (331.2).[3]

Zuflüsse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den Zuflüssen des Altwiesenbachs gehören (bachabwärts betrachtet):

Name

Seite

Länge
(km)
Quellhöhe
(m ü. NHN)[4]
Mündungshöhe
(m ü. NHN)[4]
DGKZ[2]

namenlos? links 0,10 km[4][1] 457 m 426 m
Winkelbach links 0,45 km[4][1] 450 m 386 m
Strubach links 0,79 km[2] 480 m 368 m 27211542

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Messung anhand Deutscher Grundkarte 1:5000
  2. a b c Gewässerverzeichnis des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW 2010 (XLS; 4,67 MB)(Hinweise)
  3. Heinz Fischer: Geographische Landesaufnahme: Die naturräumlichen Einheiten auf Blatt 124 Siegen. Bundesanstalt für Landeskunde, Bad Godesberg 1972. → Online-Karte (PDF; 4,1 MB)
  4. a b c d Topographisches Informationsmanagement, Bezirksregierung Köln, Abteilung GEObasis NRW (Hinweise)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Altwiesenbach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien