Always the Sun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1]
Always the Sun
  UK 30 18.10.1986 (5 Wo.)
Always the Sun (Sunny Side Up Mix)
  UK 29 05.01.1991 (5 Wo.)

Always the Sun ist ein Lied von den The Stranglers aus dem Jahr 1986, das von der Band geschrieben und produziert wurde. Es erschien auf dem Album Dreamtime.

Entstehungsgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Arbeiten zum Nachfolgealbum des im November 1984 erschienenen Aural Sculpture gestalteten sich für die Stranglers schwierig und dauerten ungewöhnlich lange. Aus Perspektive der Band versuchte Produzent Laurie Latham, der Band seinen musikalischen Stempel aufzudrücken, während die Band aus Lathams Perspektive schlechtes Songmaterial abgeliefert hatte.[2] Für beide Seiten war die erste Version des von der Band gemeinsam geschriebenen Always the Sun kein Kandidat für eine Singleveröffentlichung. Die Band feilte über Monate am Stück und am Album herum und tauschte zwischendurch Latham gegen den eher unbekannten Produzenten Mike Kemp aus, bis das Material für veröffentlichenswert befunden wurde. Die Plattenfirma Epic Records wählte Always the Sun als zweite Single nach Nice in Nice aus, das im September 1986 veröffentlicht wurde. Always the Sun folgte am 17. Oktober 1986.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zahlreiche Ausstrahlungen im Radio führten dazu, dass das Lied nach Golden Brown zum bekanntesten Lied von The Stranglers wurde. Jedoch war die Platzierung in den Charts mit Rang 30 in den UK Singles Chart eher bescheiden.[3][4]

Im kontinentalen Europa war das Lied hingegen ein Hit und erreichte Platz 15 in Frankreich sowie Platz 16 in Irland.[1]

In seinem Buch The Stranglers Song By Song schrieb Hugh Cornwell, dass er gedacht habe, dass das Lied genauso gut abschneiden könnte wie Golden Brown. Er erinnert sich daran, dass er Mitte der Woche für die Vorhersage der Chartplatzierung beim der Epic-Mutter CBS Records war und von den schlechten Nachrichten überrascht war. Er schrieb auch: „Wir gaben CBS etwas Großartiges, mit dem sie arbeiten konnten und ich konnte im Gesicht des Zuständigen sehen, dass er wusste, dass er nicht die gewünschte Leistung erbracht hatte.“ („We'd given CBS something great to work with and I could see in this guy's face that he knew he hadn't delivered“), was den Eindruck hinterlässt, dass er CBS eine Mitschuld an der schlechten Platzierung gibt.

Musikvideo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Musikvideo zeigt The Stranglers, die das Lied in einem dunklen Raum aufführen. Alle Mitglieder stehen auf separaten kleinen Bühnen, während der Frontmann Hugh Cornwell unten auf dem Boden steht.

Als Cornwell singt: Who has the fun? Is it always a man with a gun? (deutsch: Wer hat den Spaß? Ist es immer der Mann mit der dem Gewehr?) wird ein Plakette mit einer allegorischen Darstellung der Sonne durch einen Schuss zersplittert.

Nachdem er gesungen hat: „Who gets the job of pushing the knob? That sort of responsibility you draw straws for, if you're mad enough“ (deutsch: Wer bekommt den Auftrag, den Knopf zu drücken? Diese Art der Verantwortung, für die du Streichhölzer ziehst, wenn du verrückt genug bist) drückt er den roten Knopf des Lichtschalters, und dann erstrahlt blendend weißes Licht. Das Video endet, indem die Bandmitglieder die Treppenstufen hinaufgehen und über ein kleines bergähnliches Hindernis dem Sonnenlicht entgegen marschieren.[5]

Coverversionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland wurde das Lied für Werbespots Ende der 1990er Jahre für das Herforder Pils[6] und 2002 für Golden Toast[7] verwendet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Quellen Chartplatzierungen: GroßbritannienFrankreichIrland (Suche) – Niederlande (Top 40)
  2. David Buckley: No Mercy. The Authorised and Uncensored Biography. Hodder & Stoughton, London 1997, ISBN 0-340-68062-8, S. 205.
  3. Strong, Martin C. (2003) The Great Indie Discography, Canongate, ISBN 1-84195-335-0, p. 155
  4. Always the Sun in den Official UK Charts (englisch)
  5. Musikvideo von Always the Sun auf myvideo.de
  6. ‘Always the Sun’ als Werbespot für Herforder Pils bei Youtube
  7. ‘Always the Sun’ in der Werbesongliste (Memento vom 30. Januar 2009 im Internet Archive)