Analogue

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Analogue
Studioalbum von a-ha
Veröffentlichung 4. November 2005[1]
Label Universal Music Group
Format CD
Genre Pop, Alternative Rock, Adult Oriented Rock
Anzahl der Titel 13
Laufzeit ca. 54 Minuten

Besetzung

Gesang: Morten Harket
Gitarre: Pål Waaktaar-Savoy
Keyboard: Magne Furuholmen

Produktion Martin Terefe, Max Martin, Michael Ilbert, George Tanderø, Kjetil Bjerkestrand
Chronologie
Lifelines
(2002)
Analogue Foot of the Mountain
(2009)
Vorlage:Infobox Musikalbum/Wartung/Paramfehler

Analogue ist das achte Studioalbum der norwegischen Popband a-ha. Es erschien im November 2005. In Deutschland erreichte es Platz 6 der Album-Charts[2]. Es enthält die Singles „Celice“, „Analogue (All I Want)“ und „Cosy Prisons“.

Stil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Album ist von meist ruhigen Songs dominiert, nur einige wenige Stücke sind in höherem Tempo geschrieben. Die meisten Stücke werden vom Klavier bestimmt. Mit Halfway Through the Tour ist ein Sieben-Minuten-Stück enthalten.[3]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Seite Allmusic schrieb, das Album sei hauptsächlich sehr „laid back“. Sie vergab 2,5 von 5 Sternen.[3]

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Celice“ (Magne Furuholmen/Martin Terefe) - 3:41
  2. „Don't Do Me Any Favours“ (Magne Furuholmen) - 3:51
  3. „Cosy Prisons“ (Magne Furuholmen) - 4:08
  4. „Analogue (All I Want)“ (Magne Furuholmen/Paul Waaktaar-Savoy/Max Martin) - 3:48
  5. „Birthright“ (Magne Furuholmen/Martin Terefe) - 3:45
  6. „Holy Ground“ (Morten Harket/Nick Whitecross/Ole Sverre Olsen) - 4:00
  7. „Over The Treetops“ (Paul Waaktaar-Savoy) - 4:24
  8. „Halfway Through The Tour“ (Paul Waaktaar-Savoy) - 7:26
  9. „A Fine Blue Line“ (Magne Furuholmen) - 4:09
  10. „Keeper Of The Flame“ (Paul Waaktaar-Savoy) - 3:58
  11. „Make It Soon“ (Morten Harket/Ole Sverre Olsen) - 3:21
  12. „White Dwarf“ (Paul Waaktaar-Savoy) - 4:24
  13. „The Summers Of Our Youth“ (Magne Furuholmen) - 3:56

Charts[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Album [4][5][6]

Land Platzierung
Deutschland 6
Frankreich 60
Niederlande 50
Norwegen 1
Österreich 18
Schweiz 21
Vereinigtes Königreich 24

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.swr3.de/musik/poplexikon/cds-und-dvds/a-ha-Analogue/-/id=47412/did=172688/vy3gzc/index.html
  2. http://www.musicline.de/de/chartverfolgung_summary/artist/A-Ha/?type=longplay
  3. a b http://www.allmusic.com/album/mw0000735696
  4. Chartplatzierung in Deutschland
  5. Chartplatzierung in Österreich (und weiteren Ländern)
  6. Chartplatzierung in Großbritannien

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: a-ha – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien