Andreas Lubetz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Andreas Lubetz Straßenradsport
Zur Person
Geburtsdatum 30. September 1976 (44 Jahre)
Nation OsterreichÖsterreich Österreich
Disziplin Radball
Zum Team
Aktuelles Team ÖAMTC Radfahrer Club Höchst
Funktion Feldspieler
Wichtigste Erfolge

Bronze Bronzemedaille Weltmeisterschaft 2003
MaillotAustria.PNG Österreichischer Meister 2003

Team(s) als Teammanager
seit 2010 RC Höchst
Letzte Aktualisierung: 22. November 2017

Andreas Lubetz (* 30. September 1976) ist ein ehemaliger österreichischer Radballspieler, der 2003 Österreichischer Radball-Meister wurde.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2001 wurde er Zweiter und 2003 wurde er zusammen mit seinem Team-Partner Reinhard Schneider österreichischer Meister im Radball.

2003 wurde er in der Schweiz Dritter beim Radball-Europacup. Beim Radball-Weltcup 2003 belegten die beiden den vierten Rang, beim Radball-Weltcup 2004 den neunten und beim Radball-Weltcup 2008 den zehnten Rang.

Auch sein Bruder Simon ist aktiver Radballer.

Im Dezember 2009 beendete Andreas Lubetz seine aktive Karriere beim RC Höchst.[1] Heute ist der Marketing-Manager eines Möbelzulieferers als sportlicher Leiter tätig.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Radballsport der Extraklasse (6. Dezember 2009)